Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Crop-Top selbermachen



Dieses Crop-Top wurde aus einem einfachen weißen T-Shirt geschnitten und anschließend schabloniert.

Das brauchst du:
Material:

  • T-Shirt
  • Stoffmalfarbe in Rot
  • Klebespray für Schablonen

Werkzeug:

  • Schere
  • Nadel und Faden
  • Schablone mit Lippen

Und so wird's gemacht:

  1. T-Shirt waschen und bügeln.
  2. Das T-Shirt auf den Tisch legen, den Ausschnitt großzügig mit Hilfe der Schere erweitern und das Shirt unten herum abschneiden.


    Bild: Das zugeschnittene T-Shirt. Jetzt fehlt nur noch etwas Verzierung.
     

  3. Die Nähte versäubern.
  4. Die Schablone mit dem nichtpermanenten Sprühkleber besprühen. Kleber trocknen lassen.
  5. Die Schablone auf das T-Shirt legen und in der gewünschten Position festdrücken, so dass keine Farbe mehr unter die Schablone laufen kann.
  6. Mit einem Stupfpinsel die rote Farbe auftragen.


    Bild: Die Schablone wurde aufgelegt und die Aussparungen mit roter Stoffmalfarbe betupft.
     

  7. Die Schablone entfernen und die Farbe trocknen lassen.
  8. Die Farbe nach Herstellerangaben mit dem Bügeleisen fixieren.



Tipps und Tricks

  • Da die Farbe beim ersten Auftrag nicht gleichmäßig war, haben wir die Schablone nicht sofort abgezogen, sondern haben gewartet, bis die Farbe etwas angetrocknet war. Dann wurde ein weiteres mal Farbe aufgetragen und die Schablone entfernt.
  • Die Schablone sofort nach Verwendung reinigen.
  • Der nichtpermante Sprühkleber sorgt nicht nur dafür, dass die Schablone auf ihrem Platz bleibt, sondern auch dafür, dass die Farbe nicht unter die Schablone läuft.
  • Wir haben zusätzlich rechts und links die Schablone mit einem breitem
  • Das T-Shirt muss nicht unbedingt neu gesäumt werden. Je nach verwendetem Stoff reicht es aus, wenn man die Schnittkanten einmal ordentlich dehnt. Der Stoff rollt sich dann nach innen.
  • Wir haben hier zwar ein neues, sehr preisgünstiges T-Shirt vom Discounter verwendet, aber man kann natürlich auch jedes alte T-Shirt dafür nehmen.
  • Neue T-Shirts sollten unbedingt ohne Weichspüler (!) vorgewaschen werden, damit eventuell vorhandene Appretur entfernt wird. Dann haftet die Stoffmalfarbe später besser.

Bild: So sah das T-Shirt vor der Verschönerungsaktion aus - ein langweiliges weißes T-Shirt vom Discounter.

Im folgenden Video seht ihr noch eine weitere Möglichkeit, wie ihr ein Crop-Top zuschneiden könnt.

DIY-Fashion: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.