DIY Fashion

Mode selbermachen - das bedeutet Nähen, Stricken, Sticken, Häkeln und weitere Handarbeitstechniken, Schnitte entwerfen oder abändern, Klamotten aufpeppen, Gekauftes individualisieren und mehr. Dabei kommen außer den klassischen Handarbeitstechniken, die oben schon erwähnt sind, auch Drucktechniken, Stoffmalerei, Seidenmalerei, Stoffe färben und viele andere Basteltechniken zum Einsatz.
Gerade beim "Klamotten pimpen" sind die Möglichkeiten fast endlos. So lassen sich mit den oben beschriebenen Basteltechniken und Handarbeitstechniken aus alten Sachen wieder topmodische Kleidungsstücke herstellen. Abgesehen davon kann man auf diese Art und Weise seine Kleidung individualisieren - was meiner Meinung nach dringend nötig ist, wenn man bedenkt, dass die großen Ketten ihre Kleidung weltweit verkaufen und deshalb viele, viele Menschen in den gleichen Klamotten herumlaufen. 
Die Anleitungen dafür sind mal länger und mal kürzer. Dies liegt daran, weil manche Dinge besser erklärt werden müssen, während andere wiederum so einfach nachzuarbeiten sind, dass es keinen Sinn macht, viel dazu zu schreiben.
In dieser Kategorie findest du nun ganz unterschiedliche Anleitungen zu den verschiedenen Themen. Was dich vielleicht ein bisschen wundert: Hier sind auch Anleitungen für Kindersachen.  
Die Bücher zu diesen Themen habe ich in den Bereich Handarbeiten bzw. Buchvorstellungen verschoben. Dies hat verschiedene Gründe - zum Beispiel den, dass sich die Rubrik DIY Fashion einfach mit einer Liste von Büchern füllen würde, wenn meine Tochter keine Zeit zum Nähen hat. Sollte sich aber doch einmal ein Buch in diese Rubrik verlaufen, ist auch gleich ein Link zu Amazon dabei, so dass du direkt "zuschlagen" kannst, sollte dich das eine oder andere Buch interessieren. Bei den Anleitungen gebe ich, soweit das Material nicht überall zu finden ist, ebenfalls eine Bezugsquelle an.

Glitzerschuhe

Glitzerschuhe… das ich mich einmal mit so etwas beschäftigen würde, hätte ich auch nicht gedacht. Aber wofür habe ich eine Tochter - Anfang zwanzig und immer auf der Suche nach ganz besonderen Schuhen - oder auf der Suche nach jemandem, der ihr mal eben die Schuhe reparieren kann. Als es vor einiger Zeit wieder einmal soweit war und die Lieblingsschuhe gar nicht mehr schön aussahen, wurde die Idee geboren, die Schuhe einfach zu beglittern. Und da man mit Glitter nicht nur alte Schuhe pimpen kann, sondern auch neuen Schuhen zu einem völlig neuen Aussehen verhelfen kann, geht es in dieser Bastelanleitung auch darum, ein tolles Geschenk für junge Frauen oder die passenden Schuhe für die nächste festliche Gelegenheit zu basteln. Ausprobiert haben wir das Ganze also auch an den Colour Blocking Schuhen, die jetzt nicht nur glitzern, sondern die wir auch verlost haben. :-)

DIY Einhorn Haarreif

Einhörner sind immer noch voll im Trend. Auch an Karneval wird einem das ein oder andere Fabelwesen begegnen. Wenn auch du von diesen mystischen Wesen nicht genug bekommen kannst, ist diese Anleitung genau das Richtige für dich.

Kindersandaletten und Zehentrenner im Boho-Stil

Egal ob klein oder groß - nicht nur die Erwachsenen möchten modische Kleidung und Schuhe, sondern die Kinder auch. Daher haben wir hier etwas Kleines - ein Paar Sandalen für Mädchen (die Sandalen sind in Größe 26 - obwohl sie auf dem Bild soooo riesig aussehen) und etwas Größeres - nämlich Zehentrenner in Größe 36. Aber auch für Erwachsene ist Boho modern - also ran an die Pompoms...

Lieblingsshirt nachnähen

25. Juli 2016 - 11:26 -- Bastelfrau

Wer kennt das nicht? Da hat man ein Lieblingsshirt und es ist kaputt. Oder man hätte es gerne noch in anderen Farben. Meine Tochter hat sich hier ein Shirt nachgenäht und dabei den einfachsten Weg gewählt, der ihr eingefallen ist… Das entspricht zwar nicht den "Regeln der Schneiderei", trotzdem kam ein tragbares, schickes Shirt dabei heraus. Man muss sich also nur trauen...

Accessoires im Matrosenlook

Hier gibt es fast ein Rundumprogramm für das Basteln von Accessoires im Matrosenlook: Das bedeutet, ihr findet hier ein Armband und ein Paar Ohrringe, Schuhe und einen Schal… Alles war einmal ganz einfach und schlicht und wurde mehr oder weniger einzeln gekauft. Durch die verschiedenen Schmuckelemente und das zusätzlich verwendete Material gehört nun alles ganz eindeutig zusammen.

Highheels mit Spitze und selbstgemachten Gemmen

Eigentlich handelt es sich hier gleich um zwei Paar Highheels, die gepimpt wurden. Bei dem einen Paar handelt es sich um die ersten Schuhe, die wir verändert haben. Da wir dabei einiges falsch gemacht haben, die Schuhe aber so toll aussahen, haben wir anschließend noch ein zweites Paar bearbeitet. Die Gemmen, die verwendet wurden, haben wir mit Hilfe von backofenfixierbarer Modelliermasse und Silikonformen selbst hergestellt.

Schuhe mit Perlen verzieren

Mit Perlen kann man nicht nur Armbänder und Halsketten basteln, sondern auch Schuhe verzieren. In diesem Fall handelt es sich um Highheels, die eigentlich nur aus vielen Riemchen, der Sohle und dem Absatz besteht. Nun sind noch Perlen dazu gekommen und ich finde, sie werden dadurch noch einmal stark aufgewertet. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Verzierung nicht dauerhaft ist - sie kann also einfach wieder entfernt oder ausgetauscht werden. Ganz wie frau möchte...

Arielle-Schuhe

Für diese Schuhe wurden zwei Comic-Hefte gekauft und verarbeitet. Zwei Hefte waren deshalb nötig, weil meine Tochter jeweils die gleichen Bilder auf den Schuhen haben wollte. Ansonsten ist das benötigte Material sehr "überschaubar".

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Yieldkit. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Yieldkit automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Yieldkit einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Yieldkit findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen.

Die von Yielkit generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - DIY Fashion abonnieren