DIY Fashion

Mode selbermachen - das bedeutet Nähen, Stricken, Sticken, Häkeln und weitere Handarbeitstechniken, Schnitte entwerfen oder abändern, Klamotten aufpeppen, Gekauftes individualisieren und mehr. Dabei kommen außer den klassischen Handarbeitstechniken, die oben schon erwähnt sind, auch Drucktechniken, Stoffmalerei, Seidenmalerei, Stoffe färben und viele andere Basteltechniken zum Einsatz.
Gerade beim "Klamotten pimpen" sind die Möglichkeiten fast endlos. So lassen sich mit den oben beschriebenen Basteltechniken und Handarbeitstechniken aus alten Sachen wieder topmodische Kleidungsstücke herstellen. Abgesehen davon kann man auf diese Art und Weise seine Kleidung individualisieren - was meiner Meinung nach dringend nötig ist, wenn man bedenkt, dass die großen Ketten ihre Kleidung weltweit verkaufen und deshalb viele, viele Menschen in den gleichen Klamotten herumlaufen. 
Die Anleitungen dafür sind mal länger und mal kürzer. Dies liegt daran, weil manche Dinge besser erklärt werden müssen, während andere wiederum so einfach nachzuarbeiten sind, dass es keinen Sinn macht, viel dazu zu schreiben.
In dieser Kategorie findest du nun ganz unterschiedliche Anleitungen zu den verschiedenen Themen. Was dich vielleicht ein bisschen wundert: Hier sind auch Anleitungen für Kindersachen.  
Die Bücher zu diesen Themen habe ich in den Bereich Handarbeiten bzw. Buchvorstellungen verschoben. Dies hat verschiedene Gründe - zum Beispiel den, dass sich die Rubrik DIY Fashion einfach mit einer Liste von Büchern füllen würde, wenn meine Tochter keine Zeit zum Nähen hat. Sollte sich aber doch einmal ein Buch in diese Rubrik verlaufen, ist auch gleich ein Link zu Amazon dabei, so dass du direkt "zuschlagen" kannst, sollte dich das eine oder andere Buch interessieren. Bei den Anleitungen gebe ich, soweit das Material nicht überall zu finden ist, ebenfalls eine Bezugsquelle an.

Shirt mit Gummizug

Vor einiger Zeit hat sich meine Tochter ein Shirt genäht, das allerdings ein wenig zu weit wurde und das ihr deshalb überhaupt nicht gefiel. Also hat sie es sich kurzerhand geändert. Das Ganze ging ganz schnell und lässt sich natürlich auch mit einem gekauften oder einem alten Shirt machen.

Schabloniertes T-Shirt

Vor einiger Zeit haben wir ein Top eingefärbt, das allerdings nicht ganz so wurde, wie wir es uns vorgestellt haben. Also haben wir versucht, es so gut es ging zu retten, in dem wir darüber schabloniert haben. Und ich finde, das Resultat ist gar nicht mal so schlecht geworden...

Schuhe pimpen

Ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann in meinem Leben anfangen würde, mit Schuhen zu basteln bzw. Schuhe zu "bebasteln". Ich muss aber gestehen, dass das Ganze wirklich richtig Spaß macht, auch wenn meine Tochter und ich bei jedem neuen Paar Schuhe darüber nachdenken müssen, ob das verwendete Material überhaupt halten kann, was sich am besten eignet, was sich wie umsetzen lässt und so weiter… Aber egal - wir haben Spaß am Schuhe pimpen und stellen euch deshalb in dieser Galerie unsere bereits fertiggestellten Schuhe vor.

Easy Crystal Applicator mit Swarovskis für Textilien

Vor einiger Zeit habe ich den Easy Crystal Applicator samt einigen Streifen Swarovskis für Textilien zum Testen zugeschickt bekommen. Sieht man sich das gute Stück zuerst einmal an, fragt man sich schon, welchen größeren Nutzen so ein kleines mechanisches Gerät haben soll, wenn es doch so viele tolle elektrische Geräte, Legeformen und Klebefolien gibt. Die Erkenntnis dazu kommt dann beim Gebrauch...

Spitzenshirt

Für die Herstellung dieses Spitzenshirts benötigt man ein preisgünstiges (oder altes Top) und etwas Spitze. Das Prinzip ist ganz einfach und dadurch ist eigentlich auch schon klar, dass man die ganze Geschichte mit anderen Stoffen genauso machen kann...

High Heels mit Briefmarken

Wie du vielleicht schon ahnst, werden unsere Schuhe immer verrückter. Diesmal haben wir sie nämlich in Decoupage-Technik mit Briefmarken beklebt. Da wir das erste Paar Schuhe schon vor einiger Zeit verlost haben, wurde es nun Zeit für ein neues Paar. Und natürlich gibt es auch die Bastelanleitung dafür…:-) Mal sehen - vielleicht versuchen wir das Ganze demnächst auch noch einmal mit Bildern aus einem Comic-Heft, Buchseiten oder ähnlichem...

Pailettentop

Ein einfaches, preisgünstiges Top mit Pailettenband zu pimpen ist ganz einfach und benötigt auch keine großen Nähkenntnisse und schon gar keine Nähmaschine. Außer dem preisgünstigen Top und dem Pailettenband reichten meiner Tochter die üblichen Werkzeuge wie Nadel und Faden, Stecknadeln und Schere vollkommen aus. Betonen möchte ich an dieser Stelle noch, dass hier nicht darum geht,  toll nähen zu können, sondern sich mal eben ein Top zu pimpen, das auch nicht für die Ewigkeit halten muss - vielleicht ja nur bis nach dem nächsten Disco-Besuch.

Flipflops oder "Zehentrenner" aufpeppen

Flipflop ist schon seit vielen Jahren eine Marke, so dass ich die Schuhe, die wir hier bebastelt haben, "Zehentrenner" oder "Zehenstegsandale" nennen werde. Aber Flipflops kann man natürlich genauso herrichten. :-) Unsere "Zehenstegsandalen" haben unter zwei Euro gekostet, die verwendeten Perlen ebenfalls zwei Euro - ein preisgünstiges Vergnügen also…  Mit etwas Gummiband haben wir dann sogar noch ein passenden Armbändchen dazu gebastelt.

Top mit Katzenmotiv

Dieses Top ist ein Stück aus meinem "Serviettenklebertest". Da die Hersteller des Klebers in den meisten Fällen nur "Stoff" angegeben, sollte man davon ausgehen, dass sie auch auf allen Stoffen kleben. Dies ist aber nicht der Fall, auf Synthetic klappt es nicht. Also habe ich für diesen Test ein altes Top meiner Tochter genommen, dass eigentlich weggeworfen werden sollte.Nachdem ich mehrfach versucht hatte, die Katzen daraufzukleben, war meine Tochter dann aber doch sehr enttäuscht, als es nicht geklappt hat. Also habe ich einen Versuch mit Glimmerpaint gestartet - und siehe da, es hat funktioniert. Sehr oft konnte ich das Top allerdings nicht waschen.

Seidencaps bemalen

Beim Aufräumen habe ich verschiedene, bemalte Seidencaps gefunden - Überbleibsel aus der Zeit, als ich noch Bastelkurse auf einem Campingplatz gegeben habe. In dieser Bastelanleitung geht es nun nicht nur darum, wie die Caps bemalt werden, sondern ihr findet auch gleich neun verschiedene Beispiele.

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. 

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - DIY Fashion abonnieren