Freundschaftsbändchen knüpfen und flechten

Freundschaftsbändchen basteln macht nicht nur Kindern Spaß. Vielleicht liegt das daran, dass das Bastelmaterial (Stickgarn) nicht teuer ist und man als Bastelwerkzeug nur noch eine Sicherheitsnadel benötigt. Fakt ist: Freundschaftsbändchen kann man überall basteln - unterwegs im Auto (natürlich nur als Beifahrer) oder der Bahn, zu Hause beim Fernsehen oder im Urlaub oder der Ferienfreizeit.

Strohhalmweben

Beim Strohhalmweben geht es nicht darum, Strohhalme zu verweben, sondern die Strohhalme führen die Kettfäden, so dass man ohne Webrahmen weben kann. Das Ganze geht in Richtung Stäbchenweben - allerdings ohne den benötigten Rahmen. Es handelt sich also um einen preisgünstigen Einstieg ins Thema Weben. Da das benötigte Material außerdem in vielen Haushalten schon vorhanden ist, lohnt es sich, das Strohhalmweben einmal mit Kindern auszuprobieren - zum Beispiel dann, wenn der Ruf "Mama! Mir ist so langweilig!" ertönt.

Freundschaftsbändchen - Schrägband

Auch - oder gerade - Kinder basteln gerne. Und da bietet sich das Knüpfen von Freundschaftsbändchen ganz besonders an. Dies gilt auch für die Fahrt in den Urlaub, denn mit dem Knüpfen von Freundschaftsbändchen kann man viele Stunden verbringen. Ein weiterer Vorteil: Man benötigt nicht viel Material, nämlich nur einige Bändchen (am Besten Perlgarn) und eine Sicherheitsnadel. Mit dieser werden die Bändern einfach an der Jeans oder einem kleinen Kissen oder ähnlichem befestigt.

Weberknoten für Armbänder

Mit diesem Knoten lassen sich nicht nur Blumenampeln knüpfen, sondern auch man kann damit auch tollen Schmuck basteln, zum Beispiel Armbänder und natürlich preisgünstige Verschlüsse für Armbänder. Am häufigsten sieht man diese Knoten zur Zeit beim Shamballa-Armbändern, die man in allen möglichen Varianten selbst basteln kann. Hier aber erst einmal eine Anleitung für den Weberknoten.

Freundschaftsbänder - Allgemeine Anleitung

Ein paar Fäden Stickgarn, eine Schere und eine Sicherheitsnadel reichen für den Anfang aus. Man kann auch Perlen einarbeiten oder das Band auf eine Haarspange aufbringen. Prinzipiell kann man jeden Faden verknüpfen den man gerade in die Hand bekommt - es geht sogar Leder. Schnell und einfach (für den Anfang sehr günstig!) sind glatte nicht zu dicke Stickgarne. Von Melle

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Freundschaftsbändchen knüpfen und flechten abonnieren