Bastelfrau

Basteln, Basteln, Basteln...

Stoffschuhe mit Acrylfarben bemalen



Nachdem ich in letzter Zeit öfter gelesen habe, dass man Stoffschuhe mit der Acrylfarbe von Martha Stewart bemalen kann, musste ich dies natürlich unbedingt ausprobieren. Dafür habe ich ein Paar preisgünstige weiße Turnschuhe gekauft. Das Ganze funktioniert ganz gut - allerdings sind doch einige Schwierigkeiten aufgetreten, von denen man wissen sollte, bevor man eventuell seine guten Schuhe mit der Farbe ruiniert… Bevor es aber zur Anleitung geht, möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass der Hintergrund für diesen Artikel die Frage ist, ob man mit Acrylfarbe Stoffschuhe bemalen kann. Es geht hier also nicht um Schönheit, sondern darum, ob es funktioniert oder nicht! Ausprobiert habe ich dabei, die Farbe pur - also unverdünnt - zu verwenden.



Das brauchst du:

  • Stoffschuhe
  • Acrylfarbe von Martha Stewart
  • Pinsel
  • Zeitung oder Folie als Malunterlage

Und so wird's gemacht:

  • Die Schuhe anmalen, trocknen lassen.
  • Die Schnürsenkel ebenfalls anmalen und trocknen lassen. Fertig.



Ihr seht, das Ganze ist denkbar einfach. Allerdings gibt es einiges zu beachten.

Tipps und Tricks:

  • Man benötigt einen Borstenpinsel, um die Farbe richtig in den Stoff einzuarbeiten. Macht man dies nicht, sieht man unter Umständen die Untergrundfarbe punktförmig durchschimmern.
  • Die Gummisohle habe ich gleich mit angemalt. Die Farbe hält auch hier.
  • Die Acrylfarbe "läuft" in der Regel nicht. D.h. sie bleibt genau dort, wo ihr sie hinmalt. Das ist auf der einen Seite gut, denn die Farbe läuft nicht ineinander, auf der anderen Seite nicht ganz so gut, denn wenn ihr nicht ordentlilch malt, sieht man "Stipsen".
  • Beides, sowohl Schuhe als auch Schuhbänder sind ziemlich hart geworden. Da ich einfach ein paar preisgünstige Turnschuhe zum Ausprobieren gekauft habe und diese leider nicht meine Größe haben, kann ich nicht ausprobieren, ob die Farbe bei längerem Tragen vielleicht abbröselt.



Bild: Hier habe ich statt des Schnürsenkels ein eingefärbtes Seidenband eingezogen.

Bild: Ein Farbverlauf sollte es werden. Das ist allerdings nicht ganz einfach - man braucht schon etwas Übung und muss sich mit der Farbe vertraut machen, bevor es wirklich gut klappt.

Bild: Hier sieht man jeden "Stipsen", der die Farbe nicht richtig angenommen hat, bzw. wo ich nicht richtig gemalt habe.



Dies wird bestimmt nicht der letzte Beitrag zu diesem Thema sein, denn diese Schuhe werden mit Sicherheit noch angebändert. Ob ich sie einfach mit Strasssteinen oder anderen Embellishments verziere oder noch einmal in einer anderen Farbe übermale, weiß ich heute noch nicht - aber irgendetwas wird noch passieren. :-)







*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.