Das erste Adventslicht - Kerzengesteck auf Holzscheiben

6. November 2017 - 5:58 -- Floristin


Kerzengesteck auf Holzscheiben

Das Jahr ist fast um. Die Adventszeit steht vor der Tür. Eine Zeit der Besinnlichkeit. Und eine Zeit, in der wir gerne einladen und eingeladen werden. Diese Anleitung zeigt Euch, wie Ihr schöne kleine Mitbringsel für Familie und Freunde machen könnt.

Das benötigt Ihr:

  • Zwei Holzscheiben, mit einem Durchmesser von ca. 9 Zentimetern
  • Eine rote Kerze, 8 cm hoch und 6,8 cm breit
  • Ein Zweig künstliche Tanne
  • Rote dicke Steine
  • Zwei weiße Perlen 
  • Einen Fliegenpilz aus Holz und Filz
  • Zwei rote Beeren
  • Silberdraht
  • Eine künstliche "Grün-"Girlande

Hilfsmittel:

  • Eine Heißklebepistole
  • Eine Drahtschere
  • Ein Klebestick (sollte reichen)

So wird es gemacht:

  1. Als erstes klebt Ihr die beiden Holzscheiben aufeinander. Dafür gebt Ihr etwas von der Heißklebe auf die untere Scheibe und setzt die andere leicht versetzt darauf. Drückt beide ein paar Sekunden zusammen, damit alles gut hält.

    kerzengesteckholzscheibe1.jpg
     

  2. Danach nehmt Ihr die Kerze und legt die künstliche Girlande zwei bis drei mal um den unteren Teil. Schneidet sie mit der Drahtschere ab und verzwirbelt die beiden Enden miteinander, so dass es gut hält.
  3. Nun müsst Ihr die Kerze befestigen. Hier gibt es schon mehr zu beachten. Jeder weiß, wenn Kerzenwachs warm wird, fängt es an zu schmelzen. Deshalb gebt Ihr die Heißklebe auf die Holzscheibe und lasst sie ein paar Sekunden ziehen. Erst dann setzt Ihr die Kerze darauf und drückt diese fest.
  4. Jetzt holt die künstliche Tanne dazu und schneidet drei kleine Stücke ab. Zwei davon klebt Ihr links unten auf die Holzscheibe und eines gut sichtbar oben neben die Kerze.
  5. Die beiden Perlen kommen gut sichtbar neben die Tanne.



    kerzengestockholzscheibe2.jpg
     

  6. Ein paar der roten kleinen Steine finden mit Sicherheit auch noch ihren richtigen Platz. 
  7. Zum Schluss kommt noch der Feinschliff. Es fehlen nur noch der Pilz und die beiden roten Beeren. Klebt auch diese fest. Achtet darauf, dass Ihr die dünnen Fäden, die beim Kleben entstehen, gründlich entfernt.
  8. Fertig ist Euer kleines Werk.

Nun könnt Ihr es verschenken, und/oder ein gemütliches Plätzchen für Eurer kleines Licht suchen. Viel Spaß dabei und eine besinnliche Weihnachtszeit.

Tipps und Tricks:

  • Solche kleinen Arragements eignen sich herrlich dazu, Reste von den letzten Jahren weg zu bekommen. Also holt alles heraus und schaut, was noch passen könnte und zu gebrauchen ist.
  • Bei den Kerzen sollte man nicht sparen. Qualität ist das A und O. Besonders schön und gut sind durchgefärbte Kerzen. Sie brennen lange und sind häufig selbstlöschend.



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Yieldkit. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Yieldkit automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Yieldkit einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Yieldkit findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen.

Die von Yielkit generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.