Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Floristin am 26 November 2018
Himmlischer Nana-Kranz

Ausgefallene und glitzernde Figuren liegen voll im Trend. Ob Hunde mit Tütüs oder Katzenfiguren mit Handtaschen. Alles ist mit dabei. Es soll nicht ganz so knallig auf Ihrem Adventskranz hergehen? Aber ihr wollt trotzdem ein bisschen Glitzer versprühen und ausgefallen soll es auch sein? Dann ist das hier die passende Lösung: kleine engelsgleiche Nanas.

 

Das benötigt Ihr:

  • Einen Strohrömer
  • Nobilis Tanne
  • Kerzenteller
  • Vier runde, durchgefärbte Kerzen
  • Drei verschiedene, rote glitzernde Nanas
  • Apfelscheiben
  • Rote Filzsterne
  • Kleine rote Filzherzen
  • Christbaumkugeln in rot, in verschiedenen Größen

 

Hilfmittel:

  • Drahtschere
  • Blaugeglühter Draht
  • Heißklebepistole
  • Wickeldraht
  • Krampen

 

Und so wird es gemacht:

  1. Als erstes wickelt Ihr den Nobiliskranz. Legt dafür nach und nach das Grün an und befestigt es mit dem Draht. Das macht Ihr solange, bis der ganze Römer abgedeckt ist. Wenn euch das Wickeln zu lange dauert, könnt Ihr natürlich auch einen fertigen Kranz kaufen. Zu dieser Jahreszeit werden Euch diese praktisch hinterher geworfen. Eine bebilderte Grundnleitung für das Binden von Kränzen - allerdings nicht mit Nobilistanne sondern mit Thuja - findet ihr hier.
  2. Weiter geht es mit den Kerzentellern. Diesesmal werden die Kerzen  nicht in einem Viereck angeordnet, wie man es normalerweise kennt, sondern recht nah aneinander - und nur auf einer Seite des Kranzes.
  3. Vorne auf die freie Stelle kommen unsere kleinen glitzernden Nanas. Am besten drahtet Ihr diese unten mit einem dicken Draht an. Dann steckt ihr sie in den Kranz. Das macht Ihr am besten, in dem Ihr das obere Ende des dicken Drahtes zu einem "U" formt. Klebt das "U" mit Hilfe der Heisklebepistole an der unteren Seite der Nana fest. Legt ein bisschen Moos drauf. Und passt auf das Ihr euch nicht verbrennt!
  4. Nun kommt die restliche Deko an den Kranz. Klebt die Sterne, Herzen und Kugeln nach belieben auf.

 

Tipps und Tricks:

  • Das Moos dient zum einen dazu, dass Ihr Euch nicht verbrennt. Zum anderen gibt es dem Draht mehr halt und das Ganze klebt besser.