Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Floristin am 6 Dezember 2013
Romantischer Weihnachtstraum - Wanddeko für den Außenbereich

Es ist endlich wieder so weit: Weihnachten steht vor der Tür und damit die Zeit, auf die viele sehnsüchtig warten. Viele verbinden die Vorweihnachtszeit mit viel Kitsch und Überladenheit. Aber es geht auch anders. Hier zeige ich euch, wie ihr ein  schönes Rankgitter mit LED-Lichtern gestalten könnt, das auch abends eine schöne Atmosphäre schafft.

 

Das braucht Ihr:

 

Material:

  • Weidenäste
  • Mittelmeerzypresse, Konifere
  • Zapfen
  • Skelettblätter
  • Silberfarbender Zierdraht
  • einige Büschel Stacheldraht
  • Strohsterne
  • Farben in Sprühdosen:
  • - Aero Decor 800 weiß
  • - Christbaum Schnee
  • - Glanz Silber 008 hochglänzend

Bild: Ausgangspunkt ist einfaches Rankgitter, wie es im Gartenfachmarkt zu kaufen gibt.

 

Hilfsmittel:

  • LED-Lichterkette
  • Heißkleber
  • Drahtschere, Floristenschere

 

Und so wird's gemacht:

1. Sprüht die Zweige mit der weißen und silbernen Farbe ein und lasst diese trocknen.

2. Macht das Gleiche auch mit den Sternen. Lasst sie wiederum trocknen und besprüht sie anschließend mit dem Christbaum-Schnee.

3. Beginnt die Äste nun etwas zuzuschneiden und diese dann gleichmäßig auf dem Gestell zu verteilen. Befestigt sie am besten mit dem silbernen Zierdraht.

4. Danach bringt die Lichterkette ins Spiel, die Ihr locker über die ganze Fläche verteilt. Befestigt diese mit kleinen Drahstücken.

5. Danach nehmt ihr kleine Bündel der Zypresse und des Stacheldrahtes und befestigt sie gleichmäßig an dem Gitter.

6. Jetzt finden auch die durchscheinenden Skelettblätter, die Zapfen sowie auch die flauschigen Sterne einen Platz.

Diese Anleitung lässt sich auch ganz leicht auf andere, zum Beispiel freistehende Gestelle, übertragen. Ihr könnt auch andere Materialien oder Farben verwenden.

Bild: Die Sterne werden angedrahtet.

 

Tipps und Tricks:

  • Ob Ihr es glaubt oder nicht: Dieses Gestell hat mich fast eine ganze Rolle Schmuckdraht gekostet. Also sorgt am besten dafür, dass Ihr genug zu Hand habt.
  • Prüft vorher, ob die LED-Lichterkette auch funktioniert. Auch ganz wichtig: kauft Batterien. Diese sind beim Kauf der Lichterkette nämlich meistens nicht dabei.