Direkt zum Inhalt

Was wären die Advents- und die Weihnachtzeit ohne Weihnachtslieder und Gedichte? In unserem Kulturkreis ist dies kaum wegzudenken. Jeder von uns hat seit seiner Kindheit seine Lieblingslieder und hört man das eine oder andere Weihnachtsgedicht wieder, kommen auch gleich die Erinnerungen dazu - zumindest geht es mir so.
Du findest in dieser Rubrik keine neuen Weihnachtslieder und Weihnachtsgedichte, sondern nur die alten Texte, die du wahrscheinlich schon als Kind gehört hast. Vielleicht musstest du sogar das eine oder andere Lied auswendig lernen und an Heiligabend zu Hause vor der Bescherung vorsingen. Oder du bist damit im Kinderchor oder in der Schule aufgetreten. Das ist mir übrigens erspart worden - ich bin nie irgendwo aufgetreten. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich so schlecht gesungen habe. 
Zu den alten Weihnachtsschätzen gehören religiöse Lieder wie zum Beispiel "Macht hoch die Tür, die Tor' macht weit!" oder "Es ist ein Ros entsprungen" genau so, wie weihnachtliche Volkslieder, zu denen zum Beispiel "Schneeflöckchen, Weißröckchen" und "Lasst uns froh und munter sein" gehören. Und auch viele fremdsprachige Weihnachtslieder wie "We wish you a Merry Christmas" oder "Jingle Bells" begleiten uns schon seit wir klein waren. Aber nicht nur die Weihnachtslieder beleiten uns schon unser Leben lang, auch die Weihnachtsgedichte wie "Weihnachten" von Freiherr von Eichendorff oder "Der Traum" von Hoffmann von Fallersleben werden wir wohl nie wirklich vergessen.
Das, was uns - zumindest mir - oft passiert, ist jedoch, dass ich die zweite oder weitere Strophen einfach vergessen habe. Um hier das Gedächtnis wieder aufzufrischen, habe ich die Weihnachtslieder und Weihnachtsgedichte zusammengetragen und hier aufgeschrieben. 
Jetzt bleibt mir nur noch, dir eine schöne und friedliche Advents- und Weihnachtszeit zu wünschen.

Weihnachtslieder und Weihnachtsgedichte abonnieren