Babyhose aus alter Jeans

26. April 2018 - 11:27 -- Bastelfrau


Aus einer alten Jeans kann man ruckzuck eine Babyhose nähen. Dabei werden die äußeren Nähte der Jeans erhalten, so dass man nur noch die inneren Nähte schließen muss. Ein weiterer Vorteil ist, dass alte Jeans schon oft gewaschen wurden - das bedeutet zum einen, dass der Stoff schön weich ist (selbst bei dickeren Stoffen) und zum anderen, dass Schadstoffe, die vielleicht im Stoff steckten, schon lange herausgewaschen wurden. Die Schnittmuster für Hosen für Babys im Alter von 0-3 Monaten und in Größe 80 findest du im Anhang.

Das brauchst du:

  • Alte Jeans
  • Garn
  • Stecknadeln
  • Nähnadel
  • Reihgarn
  • Nähgarn
  • Gummiband
  • Schneiderkreide
  • Schere
  • Nähmaschine
  • Bügeleisen

Und so wird's gemacht:
1. Das Schnittmuster ausdrucken, zusammenkleben und ausschneiden.
2. Die alte Jeans bügeln und auf einen Tisch legen.

 


3. Das Schnittmuster darauf legen und mit der Schneiderkreide die Umrisse nachfahren. Nahtzugabe nicht vergessen.

4. Die Hoseteile zuschneiden.

5. Die Beinnähte reihen.



6. Beinnähte mit der Nähmaschine schließen.

7. Eines der beiden Hosenbeine auf rechts drehen und in das andere Hosenbein "stopfen".

8. Die beiden Hosenbeine glattstreichen. Dann die Vorder- und Hinternaht schließen.
9. Das Bündchen umschlagen und nachnähen. Den Saum der Hosenbeine abstecken und umnähen.
10. Gummiband in das Bündchen ziehen. Fertig.

Tipps und Tricks

  • Man kann aber noch auf eine ganz andere Art und Weise zu einem Schnittmuster kommen: Man dreht eine gut passende Hose auf links, stoft eines der Hosenbeine in das andere und legt es auf ein Stück Papier. Dann muss man nur noch darum herumzeichnen und hat so das Schnittmuster, dass noch gut angepasst werden kann - zum Beispiel in der Länge oder der Breite.
  • Näht man die Hose für ganz kleine Babys, kann man, wenn man die Schnittteile geschickt auflegt, aus einer Damenjeans zwei Babyhosen nähen.
  • Natürlich eignen sich nicht nur Jeans dafür, eine Babyhose zu nähen. Auch Cordhosen oder andere Hosen sind geeignet. Näht man für Neugeborene, kann man auch aus den Ärmeln eine Fleecepullovers eine kuschelige Hose nähen und dabei die Seitennähte der Armel erhalten.



DIY-Fashion: 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. 

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.