Direkt zum Inhalt

Das Anbringen eines Hosenschoners

Gespeichert von Merue am 5 November 2007
Hosenschoner

So bringt man einen Hosenschoner an:

 

Die Länge der Hose wird mit Kreide angezeichnet. Der Hosenschoner auch Stoßband genannt, wird nun mit der Wulstkante an die gezeichnete Linie angelegt und unterhalb der Wulstkante angesteppt. Ist er rundherum angesteppt, steppt man schräg nach unten hin zur unteren Kante des Stossbandes. Von der unteren Kante aus wird nochmals rundherum gesteppt. Am Anfang wieder angelangt, näht man schräg nach oben. Dadurch entsteht ein Kreuz. Ist der Hosenschoner angebracht, kann die Länge gesäumt und gebügelt werden.