Direkt zum Inhalt

DIY Sommer Shorts bemalen

Wenn die alte Lieblingsjeans unmodern geworden ist oder nicht mehr passt, zum Beispiel weil die Hosenbeine unten zu kurz, zu weit oder zu eng geworden sind, muss man sie nicht gleich weg schmeißen. Ganz leicht kann man sie mit einer Schere kürzen und ein paar Fransen herausziehen. Damit sie zu einem richtigen Eyecatcher wird, malt man noch ein paar Muster mit einem Stoffmalstift auf.

 

Bastelmaterial:

Aus alt mach neu: DIY Sommershorts bemalen

 

Bastelanleitung:

  1. Die Jeans anziehen und die Stelle, an der sie abgeschnitten werden soll, mit der Schneiderkreise markieren.
  2. Die Jeans mit der Schere abschneiden.
    Aus alt mach neu: DIY Sommershorts bemalen
  3. Mit der Feile oder dem Schmirgelpapier die Enden der Hosenbeine abschmirgeln, so dass sie ausfranst.
  4. Die Jeans kannst du mit der Feile sowohl quer als auch senkrecht bearbeiten. Bei der senkrechten Bearbeitung reißt du zusätzlich noch ein paar Fäden raus, womit die Jeans mehr nach Used-Look aussieht.
  5. Mit den Stoffmalstiften ein paar Muster auf die Hose malen.
    Aus alt mach neu: DIY Sommershorts bemalen

 

Tipps und Tricks:
Aus alt mach neu: DIY Sommershorts bemalen

  • Mit der Pinzette kann man noch zusätzlich ein paar Fäden raus ziehen, damit die Hose einen noch stärkeren Used-Look erhält.
  • Damit du die Hose wirklich gleichmäßig abschneidest, solltest du die Hose nicht nur vorne sondern auch hinten markieren. Wenn du dich nur an der vorderen Seite orientierst, schneidest du hinten zu viel ab, da die Hose, da mehr Stoff braucht.
  • Wenn du die Hose stark ausgefranst haben möchtest, solltest du noch ein paar Zentimeter mehr dran lassen beim abschneiden.
  • Wenn die Shorts noch zu lang ist, du aber schon alles ausgefranst hast, kannst du die Fransen einfach etwas stärker machen und dann zurechtschneiden.
  • Damit die Muster auf der Jeans gleichmäßig werden und dir nicht zwischendurch der Stift ausgeht, am besten zuerst jeweils beide Seiten vorne oder hinten machen und erst dann die andere Seite machen. So ist es wahrscheinlicher, dass die Hosenbeine vorne beziehungsweise hinten jeweils gleich aussehen.
  • Wenn man die Farbe einem aber doch zwischendurch ausgeht, sollte man aus der Not eine Tugend machen und einfach in einem unregelmäßigen Muster weiter machen.