Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Makramee

Die Makrameeknüpfarbeit oder das Knüpfen mit Rippenknoten: Mit dem Makramee- oder Rippenknoten lassen sich sehr viele unterschiedliche Muster knüpfen. Gerade der Rippenknoten kann so unterschiedlich verwendet werden, dass in Verbindung mit anderen Knotenarten immer wieder neue Muster und Figuren entstehen, die auch dazu anregen, selbst neue Muster auszuprobieren.
Die Bildung des Rippenknotens ist sehr einfach. Trotzdem macht natürlich auch hier Übung den Meister, denn damit die einzelnen Knotenglieder gleichmäßig wirken, benötigt man etwas Übung. Dabei gilt grundsätzlich: Der Einlagefaden muss mit einer Hand straff gehalten werden, während die andere Hand den Knoten macht.
Früher verwendete man zum Erlernen dieser Technik kräftiges, anspruchsloses Material, sogenanntes Knüpfgarn. Seit junge Mädchen sich Freundschaftsbändchen knüpfen, ist Stickgarn - egal ob Sticktwist oder Perlgarn - zum beliebtesten Knüpfgarn geworden. Und seit neuestem werden wieder klassische Makrameearbeiten geknüpft, für die man entweder Makrameegarn oder teilweise sogar einfache Paketschnur verwenden kann. Auch Wolle ist mittlerweile ein beliebtes Knüpfgarn geworden. So sehen Markrameearbeiten aus etwas dickerem weißem Baumwollgarn ganz besonders edel aus.
Im Unterschied zu anderen Knüpfarten werden in der Makrameeknüpfarbeit die Knoten fast ausschließlich mit zwei Fäden gearbeitet. Ein Knüpffaden umschürzt dabei den anderen. Häufig dient der gleiche Einlagefaden aber auch für eine  ganze Reihe verschiedener Knüpffäden.

Bei den Anleitungen und Bildern handelt es sich nicht unbedingt um das, was wir von den Büchern heutzutage kennen, denn die Bilder und Erklärungen stammen aus sehr alten Büchern. Die Autoren/innen gehen dabei davon aus, dass man sich die Bilder genau ansieht, da sich Knüpfarbeiten nicht reihenweise erklären lassen, sondern in Einzelgruppen, aus denen sich das Muster zusammensetzt. Sieht man sich die Bilder richtig an, erkennt man in der Regel auch direkt, was gemeint ist beziehungsweise, worum es genau geht. 

In den Anleitungen werden folgende Abkürzungen verwendet:
Rpkn. für Rippenknoten (Makrameeknoten)
R. für Reihe
Rp. für Rippe
Bl. für Blättchen
abb. für abbinden
Msch. für Musche
 

Rippenmusche

26. August 2018 - 13:30 -- Bastelfrau
Rippenmische

Die Rippenmusche bildet sich, wenn man mit zwei Fäden Rippenknoten knüpft, gleich dem Rippenbörtchen und dann einfach im Muster weiter knüpft.

Ringmusche

25. August 2018 - 10:41 -- Bastelfrau

Die Ringmusche gleicht in der Wirkung der Erbsmusche. Wie die Abbildung zeigt, wird zunächst der Fadenbüschel mit den beiden äußeren Fäden durch einen Flachknoten vereinigt. Dann bleiben die Umfassungsfäden hängen, und man knüpft mit den beiden äußeren Fäden des Büschels eine Strähne aus Flachknoten, die dann mit den beiden herunterhängenden Umfassungsfäden durch einen Umfassungsknoten (Flachdoppelknoten) zur Ringmusche geformt werden.

Langettenmusche

25. August 2018 - 10:36 -- Bastelfrau

Für die Langettenmusche knüpft man stets nach einer Seite gerichtete Schlingknoten (Langettenknoten), ohne dass zum Anfang die Fäden erst zusammengefasst werden. Den Abschluss bildet ein festgezogener Flachdoppelknoten.

Erbsknoten

24. August 2018 - 10:19 -- Bastelfrau

Die Knotenmusche, auch Erbsknoten genannt, wird aus untereinander geschürzten Flachdoppelknoten gebildet. Die Herstellung dieser Musche erfordert aber schon eine sichere Hand, die die Knüpfarbeit beherrscht.
Die beiden mittleren Fäden sind, der Richtung des Pfeils folgend, nach hinten zu schlagen und wieder nach vorn einzuschieben. Diese Fäden werden gleichmäßig vorsichtig angezogen, damit sich die Musche gleichmäßig rundet. Dann wird mit den äußeren Fäden ein Flachdoppelknoten ausgeführt, der die Musche abschließt. Je nach der gewünschten Größe der Musche variiert die Zahl der Flachdoppelknoten.

Kugelmusche

23. August 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Die Kugelmusche bildet ein einfacher Rundknoten, den vor und nach der Verschlingung ein flacher Knüpfknoten abschließt.

Rosenmusche

23. August 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Die Rosenmusche ist nichts anderes als die Langettenmusche mit dreifachem Faden geknüpft und oben und unten durch Flachdoppelknoten abgeschlossen.

Langettenbörtchen

23. August 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Das Langettenbörtchen ist mit vier Fäden herzustellen. Man knüpft um zwei Einlagefäden im Schlangenlauf abwechselnd mit dem äußeren links und rechts liegenden Faden Langettenknoten (Schlingknoten).

Ringelbörtchen

23. August 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Die folgenden beiden Abbildungen lassen die Herstellung eines einfachen Ringelbörtchens mit glattem Randabschluss und Schlingenpikots erkennen. Durch Kreuzen und Verknüpfen der Einlagefäden entstehen die Ringel.

Zackenrippe

23. August 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Die Zackenrippe entsteht, wenn man auf dem gleichen Einlagefaden Rechts- und Linksrippen knüpft. Man kann in dieser Art mehrere Reihen nebeneinander knüpfen.

Pikotbörtchen

22. August 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Dieses Bild erklärt die Ausführung eines unifarbigen Pikotbörtchens mit Schlingenpikots und Mittelrippe in Rippenknoten um einen straff gespannten Einlagefaden geknüpft. Geknüpft wird mit zwei Fäden.

 

Kettenknoten

21. August 2018 - 0:00 -- Bastelfrau
Kettenknoten

Der Kettenknoten wird auch Schlingenknoten oder Langettenknoten genannt. Man knüpft abwechselnd mit der rechten und linken Hand einen Schlingenknoten (Langettenknoten) so, dass stets der Arbeitsfaden des vorhergehenden Knotens dem nächsten als Einlage dient.

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht. 

RSS - Makramee abonnieren