Direkt zum Inhalt
Kleiderkiste Bath: Kleidung aus vergangenen Zeiten entdecken im Fashion Museum und im Jane Austen Centre

Anfang Dezember haben ich und meine Mutter zusammen einen Kurzurlaub in England gemacht und dabei stand auch Bath auf unserer To-Do-Liste. Neben der Stadt an sich bietet vor allem das Jane Austen Centre und das Fashion Museum eine tolle Möglichkeit, auf den Spuren der englischen Aristrokratie der vergangenen Jahrhunderte zu wandeln.

 

Von London aus sind wir mit dem Bus nach Bath gefahren. Es lohnt sich, die Bustickets im voraus zu buchen. So haben wir für die Hin- und Rückreise für beide Personen nur 24 Pfund bezahlt und sind so viel preisgünstiger nach Bath gekommen als mit dem Zug. Dafür mussten wir aber auch  insgesamt sechs Stunden mit dem Bus fahren. Dabei konnten wir aber immerhin auch ein wenig die Umgebung von Bath kennen lernen. Zu den beiden Museen sind wir dann von dem Busbahnhof aus  gelaufen und haben neben den historischen Gebäuden auch den Weihnachtsmarkt betrachten können.

 

Jane Austen Centre

Die Museums Tour haben wir im Jane Austen Centre begonnen. Das Museum ist durch die Jane Austen Statue und einem verkleideten Mann am Eingang gut zu erkennen. Es befindet sich nur ein paar Häuser entfernt von einem Haus, in dem Jane Austen einmal tatsächlich gelebt hat. In dem Museum erfährt man alles über Jane Austen und ihre Zeit in Bath. Das Museum ist sehr interaktiv gestaltet. Man kann Gebäck aus der Zeit essen, an Parfümproben riechen und eine Schreibfeder ausprobieren. Mein absolutes High Light war allerdings, dass man sich auch Kleidung anziehen kann, die der Zeit von Jane Austen nachempfunden wurde. Dabei gibt es nicht nur Kleider, sondern auch Accessoires wie Handschuhe, Hauben und Fächer. Ablichten kann man sich sowohl an einem Tisch mit einem Buch als auch mit Mr. Darcy.
Nachdem wir das Museum besucht haben, waren wir noch im Regency Tea Room und haben eine englische Tea Time genossen. Für einen stolzen Preis von fast 40 Pfund haben wir jeweils eine Kanne Tee, einen Scone mit Marmelade und Clotted Cream, drei Mini Cup-Cakes und drei wirkliche leckere Sandwiches bekommen.
Hier, wie im gesamten Museum, sind die Angestellten übrigens verkleidet - was einen noch mehr in die Zeit zurück versetzen lässt.

Fashion Museum Bath

Wer noch mehr über die Kleidung der vergangenen Jahre erfahren möchte, geht am besten danach noch in das Fashion Museum. Hier kann man 100 Kleidungsobjekte der letzten 400 Jahre bewundern. Neben Informationen zu den einzelnen Kleidungsstücken erhält man auch viel Wissen über den Zeitgeist sowie wirtschaftliche und soziale Entwicklungen und ihren Einfluss auf die Mode. Wer sich im Jane Austen Centre noch nicht genug verkleidet hat, findet hier weitere tolle Kostüme: ob eine prächtige Robe à la française oder ein schlichtes Empire-Kleid – hier ist für jeden Historien-Fan etwas dabei. Für Kinder gibt es zusätzlich eine Ecke in der sie ihrer Kreativität an einem Maltisch freien Lauf lassen können.