Direkt zum Inhalt

Umweltfreundlicher Dünger

Gespeichert von Sarah am 24 Oktober 2019
Umweltfreundlicher Dünger

In der Küche fallen haufenweise Abfälle ein, die dafür genutzt werden können, Pflanzen zu düngen. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass alles sinnvoll ist, was nährstoffreich ist. So kann beispielsweise das Kochwasser von Gemüse zum Gießen und Düngen gleichermaßen benutzt werden. Ohnehin gibt es inzwischen kaum ein Lebensmittel, das findige Gärtner nicht für ihre Pflanzen benutzen: Manche retten ihre Rosen mit vergrabener Butter, andere unterstützen ihre Gartenpflanzen beim Überwintern mit abgestandenem Bier, wieder andere düngen ihre Pflanzen mit Hefewasser. Im Internet finden sich zahlreiche Tipps. Allerdings sollte beachtet werden, dass die verwendeten Lebensmittel nicht leicht anfangen zu schimmeln.

 

Gartenabfälle sind natürlich ebenfalls bestens dazu geeignet, Pflanzen zu düngen. Der Klassiker unter den selbst hergestellten Düngern ist wohl der Kompost. Ein Komposthaufen ist schnell angelegt und kann lästige Fahrten zum Wertstoffhof ersparen. Die Düngekraft wird dabei häufig unterschätzt. Zusätzlichen Dünger zu verwenden ist mit einem guten Kompost eigentlich kaum noch notwendig.

 

Auch wenn organische Dünger umweltfreundlicher sind als Mineraldünger, sind manche verwendete Materialien kritisch zu sehen. Gerade Torf, das in sehr vielen Düngern enthalten ist, wächst nur sehr langsam nach. Durch die hohe industrielle Nachfrage werden zahlreiche Moore abgebaut. Auch wenn Torf nicht aus aktiven Mooren gewonnen werden darf, wird dennoch ein jahrhundertealter Lebensraum zerstört. Es gibt jedoch inzwischen zahlreiche Torfersatzprodukte wie beispielsweise Kokosfaser.

 

Eine weitere interessante Möglichkeit ist die Gründünnung. Hier werden über einen bestimmten Zeitraum Pflanzen angebaut, die dem Boden helfen, sich zu regenerieren. Teilweise sind sie auch geeignete um Unkraut und Schädlinge einzudämmen. Zwar ist es notwendig, die Pflanzen und den Saatzeitpunkt mit Bedacht zu wählen, allerdings besitzt eine Gründünnung viele Vorteile. Mehr dazu kannst du hier erfahren.

 

Bild von Couleur auf Pixabay