Direkt zum Inhalt

Einhornkarte

Gespeichert von Bastelfrau am 15 November 2017
Einhornkarte

Was kann es für einen Einhornfan schöneres geben als Einhörner auf allen möglichen Artikeln? Da kommt diese Einhornkarte, die man zum Beispiel als Geburtstagskarte für eine/n Einhornlieberhaber/in verwenden kann, gerade recht.

 

Das brauchst du:

 

Und so wird's gemacht:

  1. Die einzelnen Teile mit der Silhouette Cameo ausschneiden.
  2. Mit den Alkoholtintenstiften bemalen. Auf dem Bild siehst du den links den Kartenrohling und rechts das erste Teil des Einhornbildes. Diese beiden Teile werden nach dem Trocknen aufeinander geklebt.

    einhornkarte2a.jpg
     

  3. Die anderen Einzelteile ebenfalls mit den Tintenstiften bemalen und übereinander kleben.

    einhornkarte2b.jpg
     

  4. Zum Schluss die beiden bereits zusammengeklebten Teile aufeinander kleben. Fertig.

 

Tipps und Tricks

  • Bei dieser Karte habe ich eigentlich eine Menge falsch gemacht, was bei der fertigen Karte aber nicht mehr auffällt:
  • Ich habe für die Karte weiße Pappe mit Alkoholtintenstiften eingefärbt. Wie man an den Bildern sieht, klappt das aber nicht immer - der Farbauftrag ist sehr fleckig geworden. Ich würde daher beim nächsten Mal den Kartenrohling auf jeden Fall aus farbigem Tonkarton oder Fotokarton ausschneiden. Die restlichen Teile kann man sehr gut einfärben, wenn man hochwertiges Druckerpapier verwendet. Ob das mit deinem Papier funktioniert, kannst du einfach auf einem Reststück ausprobieren.
  • Die Mähne sieht aus, als hätte ich sie extra so bemalt - also, als sollte sie so sein. Die "Locken" in der Einhornmähne waren so aber nicht gewollt - hier ist einfach der Kleber durchgeschlagen.
  • Je nachdem, ob das Geburtstagskind Glitzer und Glimmer mag, kann man die Karte zum Schluss noch mit Glimmerkleber oder Glitzerpulver verzieren. Aber Hand auf's Herz: Einhörner und Glimmer gehören doch eigentlich zusammen, oder?