Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 6 April 2014
Quillingkarte mit Blumen

Die Blätter dieser Blume sind frei Hand ausgeschnitten, denn eine Vorlage braucht man hierfür nun wirklich nicht. Insgesamt sieht die Karte durch die verwendeten Farben zwar recht frühlingshaft aus - in anderen Farbtönen, z.B. Dunkelrot, dürfte sie dafür sehr weihnachtlich aussehen.

 

Das brauchst du:

  • Passpartoutkarte
  • Seidenmalfarbe in Grün
  • Filzstift in Dunkelgrün
  • Tonpapier in Weiß und Gelb
  • Rest Scrapbookingpapier
  • Kleber
  • Schere
  • Quillingtool oder Zahnstocher

 

Und so geht's:

  1. Die Karte mit der grünen Seidenmalfarbe bemalen und trocknen lassen. Die Ausschnitte mit dem grünen Filzstift umranden.
  2. Für die Blume 5 längliche Blätter aus dem weißen Tonpapier schneiden. Die Blätter können einfach frei Hand ausgeschnitten werden. Es stört nämlich ganz und gar nicht, wenn sie unterschiedlich groß und unterschiedlich geformt sind - ganz im Gegenteil!
  3. Das Innere der Blume nach der Grundanleitung Quillingblumen fertigen.
  4. Die Blütenteile zusammenkleben. Trocknen lassen.
  5. Das Scrapbookingpapier zuschneiden und von innen in die Ausschnitte der Passepartoukarte kleben.
  6. Die Blume aufkleben. Fertig.