Bastel- und Handarbeitsanleitungen verkaufen



Mit Basteln und Handarbeiten Geld verdienen - das bedeutet für die meisten von uns, dass wir einen Gegenstand basteln oder handarbeiten und diesen dann verkaufen. Aber es geht auch anders, denn man kann auch erst etwas basteln und dann außer dem fertigen Stück auch die Anleitung dafür verkaufen. So verdient man gleich doppelt...

Wie kann man Anleitungen verkaufen?
Die einfachste Antwort lautet hier wohl: als Buch. Dies ist auch gar nicht mehr so schwer, denn anders als früher ist man heute nicht mehr auf die Zusammenarbeit mit einem Verlag angewiesen. Mit der richtigen Software, die es in der Regel sogar kostenlos gibt, ist es kein Problem mehr, ein E-Book, ein Kindl-Buch oder ein Book-on-Demand selbst zu schreiben und auf den verschiedenen Plattformen zu verkaufen. Wer nicht gleich ein ganzes Buch schreiben will, hat die Möglichkeit, einzelne Anleitungen auf der eigenen Webseite, im eigenen Shop oder auf diversen Plattformen zu verkaufen.

Was für Anleitungen kann man verkaufen?
Im Prinzip kann man jede Anleitung verkaufen, man braucht nur den richtigen Interessenten dafür. Allerdings sollte man sich schon einige Gedanken über die potentiellen Kunden machen, denn deren Bedürfnisse gilt es zu befriedigen. Auch sollte man daran denken, dass man im Internet eine riesige Konkurrenz hat, denn überall findet man kostenlose Anleitungen. Warum sollte man sie also kaufen wollen? Zum Beispiel deshalb, weil man nicht das gesamte Internet durchsuchen muss, die Anleitungen auf deutsch verfügbar sind und vor allen Dingen in Dateiformaten, die man problemlos auf verschiedenen Geräten lesen (PC, Laptop, Tablett-PC und Handy) und auch einfach ausdrucken kann. Vom Schwierigkeitsgrad kann alles vertreten sein. Bei den Häkelanleitungen von CrazyPatterns habe ich zum Beispiel Anleitungen von ganz einfach bis ganz schwer gefunden. Und obwohl ich selbst jeden Tag Bastelanleitungen schreibe, habe ich dort Dinge gesehen, die ich kaufen würde (was ich vermutlich auch demnächst machen werde).

Wie sollten die Anleitungen aussehen?
Wenn man selbst Anleitungen veröffentlichen möchte, sollte man sich an ein bestimmtes Schema halten. Für mich - auf meiner Webseite - ist dies zum Beispiel zuerst ein kurzer Einleitungstext, gefolgt von der Material- und Werkzeugliste und der eigentlichen Anleitung.
Natürlich sollten deine Anleitungen auch reichlich Bilder enthalten - zum einen von den fertigen Produkten, so dass deine Kunden wissen, wie das Endprodukt aussehen soll, zum anderen von den einzelnen Arbeitsschritten, besonders dann, wenn eine Erläuterung in Worten nicht ausreicht.
Sollte es Videos zu deiner Anleitung geben, kannst du sie zwar nicht in deinen geschriebenen Text einfügen, aber du kannst einen Link zum Video setzen. Deine Kunden können diese dann problemlos aufrufen.



Wo kann ich Anleitungen verkaufen?
Wie oben schon erwähnt, kannst du deine Anleitungen online verkaufen (auf Verkaufsplattformen oder deinem eigenen Blog oder deiner eigenen Webseite).
Du kannst sie aber auch ausdrucken und auf Märkten oder Basaren verkaufen - zum Beispiel an die Leute, die an deinem Stand stehen und sich eigentlich nur Ideen holen möchten. Oder du nimmst einfach alle Möglichkeiten in Anspruch, denn das eine schließt das andere nicht aus.

Worauf solltest du außerdem achten?
Deine Anleitung wird zu etwas besonderem, wenn sie zusätzlich eine Mal- oder Bastelvorlage beinhaltet.
Da deine eigenen Arbeiten und Entwürfe durch das Urheberrecht automatisch geschützt sind, musst du nicht zwangsläufig einen Copyrightvermerk ans Ende deiner Anleitung setzen. Aber es gibt viele Gründe, dies trotzdem zu tun. Warum und wieso wird auf der Webseite der Rechtsanwaltskanzlei Schwenke sehr gut und vor allen Dingen auch für Laien verständlich, erklärt.



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren:

28.04.2017 - 17:36
10.04.2017 - 09:12
10.04.2017 - 09:03
02.12.2016 - 17:39