Direkt zum Inhalt

Slow bedeutet langsam und genau darum geht es bei Rezepten, die Slow Carb sind. Ich habe gehört, dass es mittlerweile auch eine Slow-Carb-Diät gibt, die sehr streng ist. Aber darum geht es hier nicht, sondern es geht um eine Ernährungsform, bei der mit Lebensmitteln gekocht und gebacken wird, die zwar Kohlenhydrate enthalten (meist sogar eine ganze Menge), die aber eine langsame Wirkung auf den Blutzuckerspiegel haben. Dadurch ist man länger satt und auch die Konzentrationsfähigkeit leidet nicht so sehr unter extremen Blutzuckerschwankungen. Für diejenigen, die abnehmen wollen und das Problem "Heißhunger auf Süßigkeiten" kennen - das sollte es bei einer Slow Carb Ernährung eigentlich nicht geben, da es keine starken Blutzuckerspiegelabfälle gibt.
Für mich persönlich geht es bei Slowcarb vor allen Dingen ums Backen und um Mehlersatz. So bin ich beim Backen mittlerweile fast vollständig auf Dinkelmehl und Nussmehle umgestiegen. Gerade Dinkelmehl schmeckt fast wie Weizenmehl und lässt sich auch sehr ähnlich verarbeiten.
Selbst beim Einkaufen laufen mir mehr und mehr Dinkelprodukte über den Weg: Dinkelmehl unterschiedlich vermahlen und Dinkelgries, so dass auch der klassische Grießbrei nicht auf der Strecke bleibt. Aber es gibt auch Dinkeltoastbrot, abgepackt im Lebensmittelhandel, und verschiedene Dinkelbrotsorten beim Bäcker. Allerdings muss man bei Fertigprodukten darauf achten, dass das Wort "Dinkel" im Namen nicht etwas bedeutet, dass nur 5% davon enthalten sind.
Andere Lebensmittel mit "langsamen" Kohlenhydraten sind zum Beispiel Süßkartoffeln, Kastanien (auch als Mehl erhältlich), Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen und Bohnen, Kichererbsen (z.B. für Falaffel, Kichererbsenspätzle oder Laddu), Beeren (wie Johannisbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren usw.), Kohlsorten wie Blumenkohl oder Broccoli, Haferflocken, Leinsamen, Vollkorn-Produkte allgemein.
Für mich persönlich ist daher eine Slow Carb Ernährung, die in Teilen auch noch Low Carb ist, die optimale Mischung.

Fatteh

Gespeichert von Bastelfrau am 22 August 2019
Fatteh

Dieses Gericht bereiten meine Tochter und ich in der Regel gemeinsam zu. Dabei bin ich für das frittierte Brot und das Ghee/Samal Oelek Gemisch zuständig, meine Tochter kümmert sich um den Rest.

Gesundes Naschen: Rhabarber-Kuchen mit Dinkelmehl und ohne Zucker

Gespeichert von Becky am 17 Juni 2019
Gesundes Naschen: Rhabarber-Kuchen mit Dinkelmehl und ohne Zucker

Vor ein paar Wochen gab es schon mal einen leckeren Rhabarberkuchen-Rezept auf unserer Seite. Aber da die Rhabarber-Saison zum Glück noch nicht vorbei ist, konnten wir noch einen Versuch wagen, das Kuchenrezept von meiner Oma abzuwandeln und eine Slow-Carb Variante daraus zu machen. Dem Kuchen merkt man die Veränderung nicht an - er schmeckt immer noch himmlisch lecker und die Sommerfigur ist trotzdem nicht in Gefahr.

Slow Carb abonnieren