Direkt zum Inhalt

Ausgeschöpfte Kartoffeln

Gespeichert von Bastelfrau am 2 November 2017

Die fertig gekochten und zerstampften Kartoffen werden in eine Mischung aus Weckmehl (Paniermehl) und Butter getaucht.

 

Zutaten: 

  • 15 mittelgroße mehlige Kartoffeln
  • 1 l Wasser
  • 20 g Salz
  • 75 g Butter
  • 1 Handvoll Weckmehl (Semmelbrösel, Paniermehl)

 

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen, schälen und vierteln.
  2. Wasser salzen und die Kartoffen darin ca. 45 Minuten weich kochen, abgießen und zerstampfen.
  3. Butter in einem hohen Pfännchen schmelzen und das Weckmehl darin goldbraun rösten.
  4. Einen Schöpflöffel in die "Weckmehl-Butter" eintauchen, so dass er ringsum voll damit ist und schöpft dann einen Löffel voll von der Kartoffelmasse auf eine Gemüseschale. Taucht den Löffel wieder in die Buttermasse und schöpft wieder Kartoffeln.

 

Die Kartoffelhäufchen müssen sich schön rund von einander abzeichnen. Hat man zum Schluss noch Butter übrig, so verteilt man diese über die ausgeschöpften Kartoffeln.