Direkt zum Inhalt

Fatteh

Gespeichert von Bastelfrau am 22 August 2019
Fatteh

Dieses Gericht bereiten meine Tochter und ich in der Regel gemeinsam zu. Dabei bin ich für das frittierte Brot und das Ghee/Samal Oelek Gemisch zuständig, meine Tochter kümmert sich um den Rest. Das Rezept wurde uns von einem jungen Syrer zur Verfügung gestellt, der einfach wunderbar kochen kann.

 

Die angegebenen Mengen reichen für eine Hauptmahlzeit für 5 Personen.

 

Das brauchst du:

3 Scheiben arabisches Brot
375 ml Joghurt (3,5 % Fett)
2-3 Zitronen
1 Dose Hummus
3-4 EL Tahine
1 große Dose Kichererbsen
3-6 Knoblauchzehen
1 EL Ghee
Kreuzkümmel, Salz, Sambal Oelek

 

Uns so wird's gemacht:

Das arabische Brot zuerst in Streifen, dann in kleinere Stücke schneiden. In Öl hellbraun frittieren. Etwas von dem frittierten Brot zum Garnieren zur Seite legen. 
Die Kichererbsen mit der Flüssigkeit in einen Topf geben. Eine Tasse Wasser dazugeben und zum Kochen bringen. Zwei bis drei Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen. Die Kochflüssigkeit nicht abgießen!
Für die Sauce die Knoblauchzehen schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Zitronen auspressen. Das Hummus, den Yoghurt, die gepressten Knoblauchzehen, Kreuzkümmel, Salz, Zitronensaft, Tahine und 1/2 bis 1 Tasse Kochflüssigkeit von den Kichererbsen miteinander verrühren.

 

Anrichten

Das frittierte Brot in eine große Schüssel geben. Die Hälfte der Kichererbsen mit ca. einem Schöpflöffel Kochflüssigkeit darauf geben. Die Hälfte der Sauce darüber geben. Alles vermischen.
Die restlichen Kichererbsen ohne Flüssigkeit und die restliche Sauce darüber geben.
Ghee oder Öl erhitzen, Sambal Oelek dazu geben und verrühren. Das Gemisch über das Fatteh geben. Dabei soll das Ghee so heiß sein, dass es zischt, wenn es auf das Fatteh gegeben wird.

 

Mit dem restlichen Brot garnieren.
Serviert wird das Ganze mit klein geschnittenen Tomaten, Gurken und Frühlingszwiebeln.

 

Slow-Carb/Low-Carb Variation

Bis auf das arabische Brot handelt es sich hier um ein Slow-Carb-Gericht. Ich habe in der Vergangenheit schon das eine oder andere Mal statt des arabischen Brotes Low Carb Wraps verwendet. Allerdings werden die Wraps beim Frittieren sehr hart. 
Aber: Wenn man Fatteh noch nie gegessen hat und nicht weiß, wie das arabische Brot darin schmeckt, bekommt mit Fatteh mit Low Carbs Wraps ein leckeres, neues Low-Carb-/Slow-Carb-Rezept.

 

 

Tipps und Tricks 

Das Sambal Oelek verwenden wird deshalb, weil wir die Original Chilipaste, die man eigentlich benötigt, hier nicht bekommen.