Direkt zum Inhalt


Hühnerbrust mit Hoisin Sauce

Gespeichert von Bastelfrau am 1 November 2017

Dieses Gericht lässt sich hervorragend im Crockpot bzw. Slowcooker zubereiten. Dazu noch etwas Reis und fertig ist ein tolles asiatisch angehauchtes Essen.

 

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Esslöffel Orangensaft
  • 1/4 Tasse Honig
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 2 Esslöffel Hoisinsauce
  • 3 Scheiben frischen geschälten Ingwer (jeweils ca. einen halben Zentimeter dick)
  • 3 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • 4 Hähnchenfilet (pro Person etwa 250 g)
  • 1 Esslöffel Stärkemehl
  • 1 Esslöffel kaltes Wasser
  • 1 Esslöffel geröstete Sesamsamen
  • Frühlingszwiebeln nach Geschmack - in feinen Scheibchen oder gehackt als Garnierung

 

Und so wird's gemacht:

  1. Den Orangensaft mit dem Honig, der Sojasauce, der Hoisinsause, den Ingwerscheibchen, dem kleingehackten Knoblauch und dem Sesamöl vermischen und in den Slowcooker geben.
  2. Das Hähnchenfilet dazugeben und in der Sauce wälzen, bis es ganz damit bedeckt ist.
  3. Den Deckel schließen und das Hähnchen ca. 5 Stunden bei Einstellung "Low" garen.
  4. Das Huhn aus dem Crockpot holen, auf einen Teller legen und in Alufolie packen (zum Warmhalten).
  5. Die Sauce durch ein feines Sieb in einen kleinen Topf geben.
  6. Das Stärkemehl mit dem kalten Wasser verrühren.
  7. Die Sauce bei starker Hitze zum Kochen bringen, die Stärkemehl-Wasser-Mischung hineingeben und gut verrühren. Unter Rühren aufkochen, bis die Sauce angedickt ist. (Das dauert ungefährt 1 bis 2 Minuten.)
  8. Etwas Sauce über die Hühnerfilets gießen. Den Rest in einer Saucenschüssel servieren.
  9. Das Huhn mit geröstetem Sesamsamen und der Frühlingszwiebel garnieren.
  10. Das Hosinhuhn mit Reis servieren.

 

Tipps und Tricks:

  • Anstelle von Stärkemehl und Wasser kann man auch Saucenbinder verwenden, der nicht mit Wasser angerührt werden muss, sondern direkt in die Sauce gestreut werden kann. Zwar muss auch die Sauce auch dann noch aufgekocht werden, bis sie genug angedickt ist, die Gefahr, dass sich in der Sauce Klümpchen bilden, ist allerdings viel geringer.
  • Ich habe gelesen, dass man im Crockpot wegen der Salmonellengefahr möglichst kein gefrorenes Geflügel verwenden soll. Ob es da tatsächlich eine Gefahr gibt, kann ich nicht beurteilen. Allerdings bereite ich oft gefrorenes Geflügel im Slowcooker zu und bisher gab es keinerlei Probleme.