Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Kohlenhydratarm einmachen und Marmelade kochen

4. Juli 2013 - 12:13 -- Bastelfrau


Leute, die sich nach kohlenhydratarmen Diäten ernähren und/oder unter Diabetes mellitus Typ II leiden, versuchen so gut wie möglich, Kohlenhydrate einzusparen. Hier bietet sich natürlich das Einmachen von Obst und Kochen von eigenen Marmeladen an, denn so kann man eine Menge Zucker sparen. Aber funktioniert das auch wirklich?

Persönlich ausprobiert habe ich bisher nur das Marmeladekochen - Erdbeermarmelade sollte es sein. Da ich keinen Zucker bzw. Einmachzucker verwenden konnte, habe ich mich ein wenig schlau gemacht und bin dabei auf alte Hobbythek-Rezepte und auf Xucker gestoßen.

Hobbythek - den nicht mehr ganz jungen unter euch sagt das vielleicht etwas. Für diejenigen, die es nicht mehr kennen: Jean Pütz ist im Rahmen der Hobbythek allen möglichen Dingen auf den Grund gegangen und hat den Zuschauern des WDR (ich weiß nicht, ob die Hobbythek auch in anderen dritten Programmen lief) gezeigt, wie man vieles selber machen kann und hat dabei gleich noch eine Menge Hintergrundwissen vermittelt - u.a. ging es auch einmal um das Marmelade kochen.

Angefangen habe ich aber erst einmal mit der ganz einfachen Variante: Ich habe mir Gelier-Xucker 3:1 - eine Mischung aus Xylit, Apfelpektin, Citronensäure, Caliumcitrat und Inulin - gekauft. 

Der Gelierxucker wurde mit Erdbeeren gemischt, aufgekocht und 2 Minuten lang geköchelt. Anschließend habe ich die Marmelade in saubere Gläser gefüllt.

Mittlerweile habe ich mir die verschiedenen Zutaten, die sich im Gelier-Xucker befinden aber einzeln gekauft, so dass ich sie mir selbst zusammenmischen kann - nach den Rezepten der Hobbythek. :-) Alles, was ich dafür noch brauche, sind Marmeladengläser und Einmachgläser für verschiedene Varianten -  denn einer meiner nächsten Versuche wird sich auf jeden Fall mit den guten alten Preiselbeeren beschäftigen, die man nicht nur als Marmelade zu Wild oder im Rotkohl genießen kann. Nein - man kann sie auch einfach einkochen und als Kompott mit etwas ungeschlagener Sahne servieren.

Zubehör findet man problemlos im Internet. So gibt es zum Beispiel nicht nur Flaschen und Gläser im Onlineshop vom Flaschenbauer, sondern auch die passenden Twist-Off-Deckel dazu. Und sogar die Preiselbeeren, die ja mittlerweile doch relativ schwer zu finden sind, kann man im Internet tiefgefroren bestellen.

Kreative Küche: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.