Kürbis – kalorienarm und gesund

22. April 2018 - 12:52 -- Bastelfrau


Der Herbst ist Kürbiszeit und das ist auch gut so: Kaum ein anderes Gemüse lässt sich so vielfältig einsetzen und ist dabei so gesund. Dabei enthält das Fruchtfleisch nur ungefähr 26 Kalorien pro hundert Gramm. Der Kürbis wird botanisch übrigens zu den Beeren gezählt.

Kürbisse können zu Suppen verarbeitet werden, gefüllt gebacken oder als Gemüsebeilage verwendet werden. Bei den Zubereitungsarten sind keine Grenzen gesetzt: Grillen, Dünsten, Schmoren oder Backen – Kürbisse machen immer eine gute Figur.

Das Fruchtfleisch ist reich an Beta-Karotin, Vitamin A, Magnesium, Kalium und Kalzium und schützt vor allem durch das vorhandene Beta-Karotin, das dem Fruchtfleisch seine charakteristische Farbe verleiht vor dem Angriff freier Radikale.



Kürbiskerne sind ebenfalls sehr gesund. Sie enthalten zu vier Fünfteln ungesättigte Fettsäuren, sind reich an Vitamin E, verschiedenen B-Vitaminen, Magnesium, Eisen, Zink und Selen. Vor allem Linolsäuren und zweifach ungesättigte Omega-6-Fettsäuren liefern hochwertige Energie. Kalorienarm sind sie jedoch natürlich nicht.
Dafür wird Kürbiskernöl nicht nur als zusätzliche Geschmacksnote in der Küche genutzt, sondern soll auch bei Blasen- und Prostatabeschwerden helfen. Das Fruchtfleisch kann diese Wirkung unterstützen. Sein hohen Gehalt an Kalium und Wasser wirkt harntreibend, da Natrium nur in geringen Anteilen enthalten ist. Die im Kürbiskernöl enthaltenen Phytosterine sollen den Cholesterinspiegel senken und ebenfalls freie Radikale unschädlich machen.

Wer Kürbisse kaufen möchte, sollte darauf achten, dass weder braune noch grüne Flecken vorhanden sind. Der Stiel muss noch in Ansätzen vorhanden und verholzt sein. Außerdem sollte der Kürbis hohl anhören, wenn man ihn klopft. Im kühlen Keller können Kürbisse mehrere Monate eingelagert werden.

Auch Speisekürbisse, die aus Dekorationsgründen wenige Wochen nach dem Kauf noch nicht verzehrt wurden, können bedenkenlos gegessen werden, solange sie keinem Frost ausgesetzt waren.

Angeschnittene Kürbisse sollten jedoch innerhalb weniger Tage verzehrt werden. Das Kürbisfleisch kann gegart problemlos eingefroren werden. Roh wird es dadurch jedoch zäh.

Kreative Küche: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Die von Adgoal generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.