Pudding und Saucen selbermachen



Pudding selber machen

So wie mir geht es wohl vielen - wir sind mit Pudding- und Saucenpulver aufgewachsen und wissen gar nicht mehr, wie einfach es eigentlich ist, Pudding und Sauce ohne Pulvermischungen aus dem Supermarkt zu kochen. Dabei bestehen diese Pülverchen nur aus Stärkemehl, Zucker und Aromastoffen. Es ist also kein Problem, sich einen leckeren Pudding samt Sauce selbst zu kochen - ohne Farbstoffe und ohne künstliche Aromen - es sei denn, man möchte das.

VANILLEPUDDING (FÜR 4 PERSONEN)

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 40–45 g Speisestärke (Mais- oder Kartoffelstärke)
  • 50 g Zucker
  • 1-2 Vanilleschoten
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Vanilleschote auskratzen.
  2. Stärke, Zucker, Vanillemark und Salz miteinander vermischen.
  3. 6 EL kalte Milch abnehmen und mit der Stärkemischung verrühren. Darauf achten, dass das Ganze klumpenfrei ist.
  4. Die restliche Milch zum Kochen bringen, von der Herdplatte nehmen und die Stärkemischung mit dem Kochlöffel einrühren.
  5. Den Topf noch einmal auf die Herdplatte stellen und den Pudding unter ständigem Rühren gut eine Minuten kochen.
  6. Fertig.

 

VANILLESAUCE (FÜR 4 PERSONEN)

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 1 gestrichenen Teelöffel Kartoffelmehl
  • 1 TL Wasser
  • 1 Eigelb
  • knapp 1 TL Salz
  • 1 Vanilleschote
  • Zucker nach Geschmack



Zubereitung: 

  1. Das Kartoffelmehl mit einem Teelöffel kaltem Wasser verrühren.
  2. Das Eigelb vom Eiweiß trennen.
  3. Das Eigelb mit einem Esslöffel kalter Milch verquirlen.
  4. Die Milch zum Kochen bringen.
  5. Das gut aufgerührte Kartoffelmehl unter ständigem Rühren dazugeben und einmal aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen.
  6. Die Sauce mit dem verquirlten Eigelb abziehen (Vorsichtig, das Eigelb gerinnt leicht). Daher ganz wenig von der heißen Sauce zum Eigelb gebe und dabei ständig mit dem Schneebesen schlagen. Dies noch ein- bis zweimal wiederholen und dann vorsichtig zur übrigen Sauce gießen. Auch hierbei ständig mit dem Schneebesen schlagen, damit die Sauce nicht gerinnt.
  7. Die Sauce mit Salz, Vanillemark und Zucker abschmecken.
  8. Fertig!
     

VARIATIONEN:

Der Pudding und die Sauce lassen sich leicht abwandeln:

  • Für Schokoladenpudding gibt man der Stärkemehlmischung 2-3 Esslöffel Kakaopulver dazu (echten Kakao).
  • Mit 2-3 Teelöffeln Instantkaffee wird Mokkapudding daraus.
  • Man kann auch Karamellsirup dazu geben und erhält so einen Karamelllpudding.
  • Kocht man ca. 60 g geriebene Mandeln in der Milch auf und gibt einige Tropfen Rosenwasser dazu, bekommt der Pudding einen leichten Marzipangeschmack.

Und hier noch ein ganz altes Rezept

MAIZENA-PUDDING

1 1/2 l Milch, 140 gr. Maizena, 210 gr. Zucker, 2 nussgroß Butter, 6 Eigelb. Etwa 3/4 von der Milch wird mit dem Zucker, etwas Vanille und der Butter zum Feuer gesetzt. Die Maizena mit dem Eigelb und der übrigen Milch gut verrührt und verklopft und wenn die Milch kocht, unter beständigem Rühren dazu gegossen und kochen lassen, bis die Masse dick wird. Eine Form wird mit kaltem Wasser ausgeschwenkt, die Masse darein gefüllt und erkalten lassen, gestürzt und mit Fruchtsauce serviert.

Kreative Küche: 


Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.