Direkt zum Inhalt

Mit den Kindern zum Muttertag/Vatertag Geschenke basteln

Gespeichert von Bastelfrau am 18 April 2013
Mit den Kindern zum Muttertag/Vatertag Geschenke basteln

Bald ist es wieder so weit und die Kinder beginnen, für Mutter oder Vater kleine Geschenke zu basteln. Eine typische und hochwillkommene Bastelarbeit bei kleineren Kindern sind die Handabdrücke in Salzteig, die schon seit vielen, vielen Jahren an Muttertag oder Vatertag den Eltern geschenkt werden. Hergestellt werden sie meist im Kindergarten oder der Kinderkrippe. Ich habe auch Handabdrücke von meinen Kindern während einer Mutter und Kind Kur bekommen. Sie wurden also mit Hilfe der Erzieherinnen und Betreuerinnen gebastelt. Aber ein älteres Geschwisterkind oder Onkel oder Tante können dabei genauso behilflich sein. Und so entsteht ein preisgünstiges Geschenk, dass für Mutter oder Vater unbezahlbar ist und ihnen viel Freude bereiten wird.

 

Für die Herstellung von Salzteig gibt es viele unterschiedliche Rezepte und jeder ist in der Regel von seinem eigenen Rezept vollkommen überzeugt. Andere haben dann mit dem gleichen Rezept ihre Schwierigkeiten. Das bedeutet: Man muss schon ein bisschen ausprobieren, bis man seine eigene Mischung gefunden hat. Ich habe hier ein Rezept für dich, das sehr einfach nachzumachen ist. Sollte es nicht das richtige für dich sein, findest du hier weitere Salzteigrezepte.

 

Du benötigst eine Tasse Mehl, eine Tasse Salz und ca. 10 Esslöffel Wasser.

Das Mehl wird zuerst mit dem Salz vermengt, dann kommt das Wasser dazu und das Ganze wird gut durchgeknetet, bis sich eine feste, nicht klebende Masse gebildet hat.

Aus dieser Knetmasse wird ein Ball geformt, der anschließend etwas platt gedrückt wird. Dann drückt das Kind seine Hand fest in den Salztteig, so dass ein schöner Handabdruck entsteht.

Oberhalb des Abdruckes wird mit einer Prickelnadel oder einem anderen geeigneten Instrument  - wie zum Beispie eine dünne Häkelnadel oder eine Stricknadel - der Name des Kindes und das Entstehungsdatum eingedrückt. Zusätzlich wird darüber noch ein Loch als Aufhängung gestochen.

Das fertige Objekt muss nun erst einmal richtig trocknen. Je nachdem, wie dick die Salzteigplatte geworden ist, kann das ein oder mehrere Tage dauern.

Wenn der Salzteig trocken ist, wird er 30 bis 45 Minuten bei 150 °C im Backofen getrocknet. Im Gasherd die Stufe 1 wählen.

Wenn der Handabdruck abgekühlt ist, kann er noch bunt bemalt werden. Dafür kann man unter anderem Lackfarbe oder Tusche verwenden. Wer mag kann zusätzlich noch Strasssteine, Glitter und/oder Pailetten verwenden. Der fertige Handabdruck wird dann noch schön verpackt.

 

Tipps und Tricks

Dieser Teig kann gleich bei der Herstellung mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden.

Wer mag, besorgt sich einen Papptragekorb, wie es sie zum Beispiel bei Edinger Shops (in der Rubrik Basteln) gibt, verziert ihn schön und füllt ihn Jahr für Jahr mit weiteren Handabdrücken. Glaubt mir - Mütter und Väter mögen so etwas, denn so werden immer wieder Erinnerungen wach. :-)

Bei guter - und vor allen Dingen trockener - Lagerung hält sich der Handabdruck ewig. Der oben gezeigte Abdruck stammt von einer meiner Töchter und ist schon vor vielen Jahren entstanden - er ist zwar eingerissen, aber er bereitet mir immer noch Freude. Anders sieht es leider mit den Abdrücken meiner beiden anderen Töchter aus. Die beiden Abdrücke haben Feuchtigkeit gezogen und sind total verschimmelt. :-(

Du suchst noch nach weiteren Geschenken für den Muttertag? Wie wäre es mit einem Flechtherz aus Papier oder einer Herzdose mit Rose? Bei unseren 25 tollen Ideen für den Muttertag, ist bestimmt auch was für dich dabei.