Direkt zum Inhalt

DIY Seifen Die Rayher Seifenform im Test

Gespeichert von Becky am 18 März 2019
Erfahrungsbericht Rayher Seifenformen

Vor ein paar Wochen haben wir von Rayher ein Produktpaket zum Thema Seifen selber machen bekommen. Seit dem haben wir schon ein paar Seifen damit hergestellt, wie zum Beispiel die Rosenseife, Afrikaseife und die Peelingseife mit Loofah. Dabei haben wir auch die Seifenformen von Rayher verwendet. Einen Produkttest dazu haben wir hier für dich.

 

Die Formen

Wir haben die Seifenform von Rayher als Quadrate und als runde Formen bekommen. Diese Formen gibt es übrigens auch mit verschieden großen Herzen, Sternen und anderen Motiven. Die Formen kommen dabei in verschiedenen Größen. Die Plastikformen sind sehr hart. Das Gute daran ist, dass dadurch nicht die Gefahr besteht, dass sie verformen oder man aus Versehen Dellen in die Form und dadurch die Seife macht. Man kann die Formen auch nach dem Gießen noch problemlos bewegen, ohne dass man die gerade fest werdende Seife eindrückt.

Rayher Seifenformen Erfahrungsbericht

Positiv aufgefallen ist mir auch, dass man bei den Formen auch angegeben hat, wie viel Seife man braucht um die Form zu füllen. Das macht das Seifegießen sehr viel einfacher, weil man sich nicht fragen muss, wie viel Seife man wohl braucht. Ich habe die Tabelle und die Formen auch als Referenz für andere Seifenformen aus Silikon benutzt, daher möchte ich schon allein deswegen die Seifenform nicht mehr missen.

Rayher Seifenformen Erfahrungsbericht

Ein paar Schwierigkeiten hatten wir allerdings dabei, die Seife wieder aus der Form zu bekommen. Zuerst haben wir es - um ehrlich zu sein - mit roher Gewalt versucht und das hat dann auch irgendwann funktioniert, hat aber einiges an Nerven gekostet. Das nächste Mal haben wir die Formen zwei Stunden in die Gefriertruhe gelegt und nach ungefähr 15 Minuten versucht, die Seife aus der Form zu lösen. Diesen Tipp hatte ich aus dem Internet, aber leider hat er nicht funktioniert.

Rayher Seifenformen Erfahrungsbericht

Als nächstes habe ich es mit heißem Wasser versucht. Dabei habe ich das Wasser natürlich nur auf die äußere Form gegossen. Die Seife ging zwar her raus aber wurde auch ein wenig glitschig und es hat ein paar Tage gedauert, bis sich das wieder gelegt hat. Eine wirklich gute Möglichkeit ist es aber, die Seifenform von außen ein wenig mit einem Fön zu erwärmen. Danach kann man die Seife viel leichter aus der Form drücken und dabei verändert sich weder die Form, Farbe noch Konsistenz der Seife. Aber auch hier sollte man es nicht übertreiben, damit die Seife nicht wieder flüssig wird.

 

Seifenstempel
Rayher Seifenformen Erfahrungsbericht

Besonders gut finde ich auch, dass man die relativ schlichten Formen, die ohne filigrane Gestaltung daher kommen, mit Seifenstempeln aufpeppen kann. Daher braucht man nicht viele verschiedene Seifenformen in rund und eckig mit vielen Sprüchen, sondern wirklich nur die Basic Formen und die Seifenstempel, die einem gefallen. Das ist nicht nur platzsparend, sondern bietet auch viele verschiedene Möglichkeiten. Allerdings finde ich, dass die Maße der Stempel und die Seifenformen nicht immer zueinander passen, so dass bei dem ein oder anderen Schriftzug oben sehr viel mehr Platz war als unten.

Rayher Seifenformen Erfahrungsbericht

 

 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.