Direkt zum Inhalt

EFCOLOR-Ofen

Gespeichert von Bastelfrau am 12 Februar 2014
EFCOLOR-Ofen

Wer seine Fimo-Werke direkt vor Ort brennen möchte, zum Beispiel, weil er auf einem Kunsthandwerkermarkt an seinem Stand vorführt, wie man Fimoperlen herstellt oder weil er im Sommer draußen im Garten bastelt, braucht einen mobilen Backofen, der ohne Strom funktioniert. Hier bietet sich der EFCOLOR-Ofen an, der zwar eigentlich für das Arbeiten mit EFCOLOR bestimmt ist, den man aber durchaus für Vorführarbeiten mit Fimo verwenden kann. Allerdings: Er eignet sich nur für Kleinigkeiten, denn für größere Dinge ist einfach kein Platz.

 

Betrieben wird der Ofen mit 5 Teelichtern. Es sind Behälter für 4 Teelichter vorhanden - man muss aber ein weiteres Teelicht dazustellen, da die Hitze sonst nicht wirklich ausreicht. Dann klappt es aber wunderbar.

 

Der Ofen besteht aus drei Teilen, nämlich dem

 

Unterbau mit Teelichthaltern

einem Brenndeckel und einem Deckel.

Der Deckel ist so gebaut, dass ein Lüftungsschlitz bleibt.

Den Brenndeckel kann man auch umdrehen und für Arbeiten mit Schmelzpulver verwenden.

 

Wie lange der Ofen braucht, bis die Fimowerke hart sind, weiß ich leider nicht mehr und eine Anleitung für den Ofen gibt es auch nicht mehr. Im Prinzip ist die Sache aber ganz einfach: Die Teelichter werden angezündet, dann wird die Brennplatte auf den Ofen gesteckt. Die Perlen oder andere Fimokleinigkeiten werden auf die Platte gelegt, anschließend wird der Deckel aufgesteckt. Und dann wartet man halt, bis die Sachen "gar" sind. :-)

 

In der hintersten Ecke eines Schrankes habe ich noch einen solchen Fimobackofen gefunden. Verwendet habe ich ihn bei meinen Bastelkursen auf dem Campingplatz und ein kleines bisschen verrostet ist er auch. Aber vielleicht möchte ihn ja doch jemand von euch haben, denn für "Marktgänger" bzw. für die Arbeit draußen im Freien (oder auch im Wohnzimmer beim Fernsehen) ist er wirklich genial.

 

Viele von euch haben nachgefragt, wo es einen solchen Ofen zu kaufen gibt. Verwendet einfach die Google-Suche (nach "EFCOLOR-Ofen" suchen).