Direkt zum Inhalt

Filztanne

Gespeichert von Bastelfrau am 9 Dezember 2015
Tannenbaum aus Filz basteln

Gestern habe ich mir bei Zeemann für 99 Cent eine Bastelpackung für einen Filztannenbaum gekauft und auch gleich ausprobiert, wie sich damit arbeiten lässt. Meine Meinung ist ein bisschen gespalten, denn manche Dinge sind ganz toll, andere eine Katastrophe...

 

Wie bereits oben erwähnt kostet die Bastelpackung 0,99 Euro. Als Alter ist "ab 6 Jahren" angegeben. Enthalten sind die beiden Teile für den Tannenbaum, drei kleine Teile (Kreis, Stern und Tannenbaum) zum Aufnähen, Garn in verschiedenen Farben, Füllwatte und ein kleines Stück Satinband als Aufhänger.

 

filztanne1.jpg

 

Das brauchst du:

  • Bastelpackung Tannenbaum aus Filz
  • Nadel
  • Schere

 

So wird's gemacht:

  1. Die einzelnen Kleinteile werden auf die bereits vorgelochten Stellen des ersten Tannenbaumteiles genäht. Die Fäden auf der Rückseite etwas vernähen und nicht zu kurz abschneiden. Die Enden verschwinden später im Tannenbaum.
  2. Den Tannenbaum zusammennähen. Ich habe zuerst angefangen, den Tannenbaum mit Steppstich aufzunähen, habe dann aber alles wieder aufgemacht, weil ich befürchtete, dass das Garn nicht reichen würde. Dann habe ich im Reihstich genäht, mit dem Gedanken, dass ich einfach eine zweite Runde nähen kann. Sollte das Garn dann nicht reichen, müsste ich nur die Hälfte wieder auftrennen - was ich dann auch getan habe. Die zweite Runde wurde also mit blauem Stopfgarn genäht.
  3. Bevor die erste Runde jedoch zu Ende genäht und die zweite Runde begonnen wird, wird der Tannenbaum erst einmal vorsichtig mit der Füllwatte gestopft. Dann wird die zweite Runde genäht.
  4. Die Füllwatte noch etwas zurechtdrücken und fertig.

 

Tipps und Tricks

  • Wer nun aufmerksam gelesen hat, hat festgestellt: Ich habe den Aufhänger vergessen. Der müsste natürlich während der ersten Runde oben in der Tannenbaumspitze eingenäht werden. Jetzt wird es halt ein Aufhänger aus Garn.
  • Will man mit mehreren Kindern basteln oder benötigt man mehrere Filztannen, kann man sich auch einfach eine Schablone machen (wer das nicht selbst machen möchte, findet bestimmt im Internet viele Vorlagen dafür) und die Einzelteile selbst zuschneiden.
  • Den Tannenbaum kann man auch noch zusätzlich mit Glitter, Perlen und Halbperlen, Pailetten und anderen schönen Embellishments verzieren.

 

Das hat mir an diesem Bastelset gut gefallen:

  • Alle Teile sind vorgestanzt
  • Überall dort, wo genäht werden muss, sind schon Löcher vorhanden.
  • Das Garn gibt es in verschiedenen Farben.
  • Sogar an den Aufhänger wurde gedacht.

 

Das hat mir nicht so gut gefallen:

  • Der Tannenbaum soll eigentlich mit grünem Garn zusammengenäht werden - aber das Garn reicht nicht. Deshalb hat mein Tannenbaum eine grün-blaue Naht bekommen.
  • Es gibt keine Anleitung.
  • Die Nadel fehlt.
  • Das Garn ist teilweise extrem schlecht abzuwickeln und reicht nicht aus, um den ganzen Tannenbaum zusammenzunähen.

 

Mein Fazit

Insgesamt gibt es recht wenig zu meckern - vor allen Dingen auch unter dem Aspekt, dass die Packung nur 99 Cent kostet. Ich habe noch zwei weitere Bastelpackungen gekauft - einen Filz-Schneemann und einen Filz-Weihnachtsengel. Beides sieht auf den ersten Blick aber schon schwieriger als die Tanne aus.