Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 16 September 2020
Krepppapier und was man darüber wissen sollte

Krepppapier ist ein sehr stark gefälteltes (gekrepptes) Papier. Schon während der Herstellung wird die feuchte Papierbahn "gestaucht" und dadurch die charakteristische Papierstruktur erreicht. Es ist in vielen verschiedenen Farben und Mustern erhältlich. Es gibt unifarbenes Krepppapier, dass sich natürlich ganz besonders für das Basteln von Blumen eignet, aber auch Alukrepp, Krepppapier mit Punkten, Sternchen oder Streifen oder sogar Tierfellmustern wie Leopard, Tiger, Zebra und Kuhfell sowie beidseitig unterschiedliches Papier (zum Beispiel die Vorderseite gelb und die Rückseite goldgelb).

 

 

Krepppapier und was man darüber wissen sollte

Manche Krepppapiere sind nicht wasserfest. Das heißt: die Farbe läuft aus, wenn sie nass ist. Diese Eigenschaft kann man sich beim Basteln natürlich zu nutze machen, denn gerade beim Blumen basteln ist ein "einfaches Uni" relativ langweilig. Die Farbverläufe und Ränder die entstehen, wenn man solches Papier mit Wasser oder sehr flüssiger Farbe bemalt, geben den Blumen ein ganz besonders natürliches Aussehen.
Die verschiedenen Krepppapiere lassen sich unterschiedlich weit auseinander ziehen und haben unterschiedliche Gewichte. Welches Kreppappier man für das Basteln von Krepppapierblumen verwendet, sollte eigentlich von den gewählten Blumen abhängen - zum Beispiel ob die Blütenblätter eher sehr fein oder doch kompakter oder ob sie groß oder klein sind. Für die grünen Blätter bietet sich meist das festere Papier an. Allerdings habe ich das Gefühl, dass die Wahl des verwendeten Papieres zur Zeit davon abhängt, welches ich problemlos kaufen kann oder sogar davon, welches ich bekomme, wenn ich im Internet bestelle - denn hier sind die Gewichte und Eigenschaften des Krepppapieres meist gar nicht angegeben.

Leider sind auch die vielen verschiedenen Farben, die hergestellt werden, nicht überall erhältlich. Es ist sogar recht schwierig, etwas ausgefallenere Farben zu bekommen. Aber zum Glück kann man weißes Krepppapiere einfach in jedem gewünschten Farbton bemalen und bei anderen Farben Akzente setzen. Es lohnt sich deshalb schon, sich eine größere Menge weißen Krepp anzuschaffen.

Ein wichtiges Bastelmaterial stellt das Krepppapier auch beim Basteln von Piñatas dar - wie zum Beispiel in unserer Bastelanleitung für Mini Piñatas.

 

Bezugsquellen: