Modelliermassen im Anwendertest



Bei den regelmäßigen Bastelfrauentreffen experimentierten engagierte Bastlerinnen mit diversen Materialien, probierten Neuheiten aus und kombinieren verschiedene Techniken. Bei dieser Gelegenheit probierten Tynchen und ich aus, mit welchen Modelliermassen man am einfachsten Formen herstellen kann, die dann für Fimoarbeiten oder Papercasting verwendet werden können. Dabei wurden die Modelliermassen dann auch gleich ausgiebig getestet. Die Anmerkungen zum Formenbau sind nicht in die Bewertung eingeflossen, sondern gesondert aufgeführt.

Die Testergebnisse beziehen sich zwar auf die Eignung der Materialien für die Herstellung vom Modellierformen, doch lassen sie sich gut auf das normale Modellieren übertragen (wo lediglich die Frage nach dem nötigen Trennmittel keine Rolle spielt).

Was das „Bastelgefühl“ betrifft, sind die Ergebnisse subjektiv: hier haben andere Bastler vielleicht andere Vorlieben als Testerin Tynchen, die mit Modelliermassen zuvor nichts zu tun hatte und ohne Vorwissen an die Sache ranging. Wir testeten also nicht aus der Sicht eines Modelliermassen-Experten, der alle Tricks und Kniffe ohnehin kennt, sondern aus der Sicht des normalen Anwenders.

Punkteabzüge gibt es für deshalb für Produkte mit fehlender oder mangelhafter Anleitung. Denn wer nicht erfährt, wie es geht, läuft Gefahr, so genannte (und in diesem Fall unvermeidliche) Anwendungsfehler zu machen. Beispielsweise sind die Softton-Produkte vom Material her ganz ausgezeichnet – aber nur dann, wenn man weiß, wie man mit ihm bestmöglich umgeht. Wenn man es nicht gesagt bekommt, verliert das ganze Produkt an Gebrauchswert.

Hier die Ergebnisse:

 

 

 

Produktname

Hersteller

Konsistenz

Geruch

Anleitung

Festigkeit

Gesamtnote

Glorplast weiß

Glorex

4

2

3

2

3+

Porzella

Rayher

2

2

3

2

2-

Glorplast haut

Glorex

4

2

3

2

3+

Soft-Ton weiß

Hobbytime

2

2

6

1

3+

Soft-Ton terracotta

Hobbytime

2

2

6

1

3+

Keramiplast

Hobbytime

4

3



6

2

4+

Keramiplast terracotta

Hobbytime

4

3

6

2

4+

Holzplast

Hobbytime

4

2

6

2

4+

Modella

Anja Phillips

1

1

2

4

2

Edelform

Rayher

1

2

2

2

2+

Edelform Ton

Rayher

1

2

2

2

2+

 

Besonderheiten bei den verschiedenen Modelliermassen:

Glorplast weiß und haut
Die Masse trocknet sehr schnell in der Hand, lässt sich schlecht durchkneten und ist sehr faserig. Mit feuchten Händen lässt sich die Masser besser modellieren. (Für die Verwendung als Abdruckform ist kein Puder erforderlich.)

Porzella
Die Masse ist gut feucht, etwas faserig und angenehm weich. (Möchte man Fimo damit abformen, ist unbedingt Puder als Trennmittel erforderlich.)

Soft-Ton
Die Masse lässt sich gut kneten. Das fertige Modell härtet an der Luft aus, kann aber auch bei 1040 °C wie normaler Ton gebrannt werden. (Ein Trennmittel für Fimo ist nicht nötig.)

Keramiplast
Die Masse ist recht trocken und sehr zäh. (Fimo lässt sich ohne Trennmittel abformen.)

Holzplast
Die Masse ist sehr zäh und trocknet sehr schnell in der Hand. (Verwendung mit Fimo nur mit Trennmittel.)

Modella
Die Masse ist angenehm in der Hand und lässt sich sehr gut formen. (Ohne Trennmittel keine Verarbeitung mit Fimo möglich.)

Edelform
Lässt sich sehr gut modellieren, die tonfarbene Masse färbt sehr stark auf die Hände ab. Auf der Verpackung ist eine ausführliche Gebrauchsanweisung. (Für die Verarbeitung mit Fimo ist kein Trennmittel erforderlich.)

Anleitung zur Herstellung einer Modellierform:

1.    Modelliermasse durchkneten und platt drücken.
2.    Gegenstand in die Modelliermasse drücken.
3.    Gegenstand vorsichtig wieder aus der Modelliermasse lösen
4.    Modelliermasse mindestens 2 Wochen trocknen lassen.

Tipp: Gegenstände beim Abdrücken nicht zu tief in die Modelliermasse drücken.

*****
Modellierformen gibt es im gutsortierten Fachhandel in verschiedenen Größen zu kaufen. Sie bieten bei der Arbeit mit Fimo den Vorteil, dass man sich ohne großen Aufwand eine Art Streufiguren herstellen kann, die später weiter verarbeitet werden. Benötigt werden grundsätzlich Fimo oder andere backofenhärtende oder lufttrocknende Modelliermasse, Trennpuder (z. B. Körper- oder Babypuder) und eine Modellierform.

Anleitung:

1.    Die Modellierform dünn mit Trennpuder ausstreuen.
2.    Fimo weichkneten und eine kleine Menge davon in die Form drücken – dabei das Muster der Form beachten.
3.    Weitere Farben weichkneten und ebenfalls in die Form drücken.
4.    Modell vorsichtig entformen und nach Herstellerangaben backen.

Türbänder von Tynchen – verziert mit „Streufiguren“ aus Fimo



Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.