Direkt zum Inhalt

Das Bento-Box-Kochbuch: Meal Prep auf Japanisch

Gespeichert von Bastelfrau am 15 Januar 2019
Das Bento-Box-Kochbuch: Meal Prep auf Japanisch

Für Bentoboxen interessiere ich mich schon seit Jahren, für Meal Prep seit einigen Monaten - da stellt dieses Buch die optimale Verbindung zwischen den beiden her. Um es vorab zu sagen: In diesem Buch gibt es mehr als ein Rezept, dass ich auf jeden Fall nachkochen werde. Und wenn ich gründlich darüber nachdenke, werden es wohl sogar sehr viele Rezepte werden. 

 

Das Bento-Box-Kochbuch: Meal Prep auf Japanisch 
Autorin Makiko Itoh 
Taschenbuch: 128 Seiten
Verlag: Riva (5. November 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3742306463
Größe: 19,1 x 1,2 x 23,8 cm

 

In diesem Buch geht es vor allen Dingen darum, die Bentos im voraus zuzubereiten. Dafür gibt es viele Varianten eines Gerichtes, so dass der Inhalt der Bento-Box nicht langweilig wird. Dazu gibt es dann auch gleich noch Anleitungen und Tipps, wie man die Box am besten packt. So finget man zum Beispiel Fleischbällchen in verschiedenen Variationen, aber auch Hähnchen, Soboros (Hackfleisch mit Tofu oder Ei), Schweinefleischgerichte, Ringfleischgerichte, Eier, Frisch und Shrumps, Tofu, Reis, Gemüse und Beilagen, Japanische Gemüse und Algen sowie Suppen und Express Bentos. Für fast alles gibt es Rezepte und Ideen, wie man sie unterschiedlich kombinieren kann.

 

Besonders wichtig finde ich, dass es bei fast allen Gerichten Hinweise gibt, wie lange sie sich im Kühlschrank halten oder ob sie vielleicht besser eingefroren werden sollten.

 

Erläutert werden auch die "Bento-Grundregeln", bei denen es um das Vorbereiten, die Zutaten, Gewürze, Vorratshaltung für die Gefriertruhe, den Kühlschrank und die Küche, wie man Reste einplant und Sicherheitstipps.
Am Ende des Buches befinden sich dann noch Informationen über die Küchengeräte und die Ausstattung, die hilfreich sind sowie Infos über Bento-Boxen.

 

Meine Meinung
Ich bin begeistert von dem Buch und werde jetzt nach und nach einige der Rezepte ausprobieren. Für das eine oder andere fehlen mit noch die Zutaten - aber daran soll es nicht scheitern. Heute wird es bei uns zum Beispiel Dry-Curry, Reis mit grünen Erbsen und dazu Tomaten-Gurken-Salat mit Minze und Joghurtsauce geben. Wenn es schmeckt, dann habe ich das nächste Gericht für Meal Prep und zum Mitnehmen.
Dieses Buch wird auf keinen Fall in irgendeinem Bücherregal verschwinden...