Direkt zum Inhalt

Das Meerjungfrauen-Malbuch

Gespeichert von Bastelfrau am 6 September 2018
Das Meerjungfrauen-Malbuch

Das Meerjungfrauen-Malbuch ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene geeignet und bietet Zeichnungen in vielen verschiedenen Stilen.

 

Das Meerjungfrauen-Malbuch: Das Ausmalbuch für Erwachsene und Kinder
Taschenbuch: 96 Seiten
Verlag: mvg Verlag 
Erscheingungsdatum: 6. August 2018
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3868829785
Größe: 21,2 x 1,5 x 27,9 cm

 

Auf 96 Seiten findet man insgesamt 48 Motive. Dabei gehen die einzelnen Motive bis auf zwei oder drei Ausnahmen über eine Doppelseite - so hat man große Bilder, mit denen man auch einige Zeit beschäftigt ist und sich richtig hineinvertiefen kann.
Die Bilder sind sehr unterschiedlich vom Stil her. Deshalb gehe ich davon aus, dass sie von verschiedenen Zeichnern stammen. Manche der Ausmalbilder sind sehr fein, andere etwas gröber, so dass vom Schwierigkeitsgrad und vom Geschmack für jeden etwas dabei sein sollte und das Buch tatsächlich auch ein Ausmalbuch für Kinder darstellt. Da es ja unterschiedliche Schwierigkeitsgerade gibt, hat das Buch das Potential, ein gemeinsames Projekt von Mutter und Tochter zu werden. 
Zu jedem der Bilder gibt es ein schönes Zitat, so dass das Buch nicht nur schöne Bilder sondern auch schöne Sprüche anbietet. Bei den Zitaten handelt es sich um Klassiker, sie stammen von Jean Paul, Buddha, Johann Wolfgang von Goethe, Herman Hesse, Heinrich Heine, Hans Christian Andersen, Christian Morgenstern, Leonardo da Vinci, Aristoteles und vielen anderen.
Die Motive drehen sich alle um das Thema "Unter Wasser". Das bedeutet, dass es natürlich viele Meerjungfrauen-Motive gibt, aber das ist eben noch nicht alles - es gibt auch Unterwasserlandschaften, Fische, Doodlemuster und ähnliches.

 

Meine Meinung
Dieses Buch eignet sich für alle Meerjungfrauenfans - egal ob groß oder klein, jung oder alt. Dies liegt hauptsächlich an dem umfangreichen Angebot von Motiven und Stilen. Daher denke ich, dass man das Buch auch gut verschenken kann, denn wenn man weiß, dass das Interesse für Meerjungfrauen da ist, kann man wirklich kaum etwas falsch machen.