Die Weihnachts Manufaktur - Festlich Dekorieren mit natürlichen Materialien

18. Januar 2018 - 0:41 -- Floristin


Weihnachtsdeko. Mal ist sie rot, mal ist sie silber. Jedes Jahr liegt etwas anderes im Trend. Wie soll man da noch durchblicken? Ein kleiner Rat: Bleiben Sie sich treu. Kaufen, basteln und verschenken Sie, was auch immer Ihnen gefällt. Und dann kommt die Weihnachtsstimmung von ganz allein.

Die Weihnachts Manufaktur - Festlich Dekorieren mit natürlichen Materialien
Autorin: Klaus Wagner & Team 
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Blooms GmbH
ISBN: 978-3-945429-01-3
Größe:

In dem insgesamt 144 Seiten langen Buch von Blooms findet Ihr kreativ gestaltete winter/weihnachtliche Festdekorationen. Es heißt, „von XXS bis XXL“ ist alles mit dabei...  Zusammengestellt wurde es von Klaus Wagner und Marion Bauer. Das Buch ist in sieben verschiedene Abschnitte aufgeteilt, denen auch sieben verschiedene Floristen zugeteilt wurden. Das Buch eignet sich zudem nicht nur für den deutschsprachigen Raum. Die Texte werden zusätzlich nochmal ins Englische übersetzt, sodass eine größere Breite an Lesern erreicht werden kann. 

Das erste Kapitel beschäftigt sich mit Zapfen und wird von Michael Sutmöller geleitet. Bastelfreunde, die sich für die verschiedenen verholzten Blütenstände und deren Biologie interessieren, werden direkt auf den ersten Seiten fündig. Die Werkstücke reichen von einem sehr  kinderleichten  Astdreieck bis hin zu einer aufwändigeren Zapfenschale.

Der zweite Abschnitt handelt von Äpfeln. Nach einer kleinen Einführung, die von Adam und Eva, den Kelten bis über das Mittelalter in die heute Zeit reicht, kommen die Werkstücke. Hier hatte Dorothea Hamm das Vergnügen, sich kreativ auszutoben. Und das hat sie auch gemacht. Neben Naturmaterialien wird auch mit Wachs gearbeitet. Aber nicht in Form von Kerzen, sondern in Form von Wachsmasse, die in Gefäße gefüllt wird, um verschiedenen Formen zu erreichen. Eine durchaus interessante Technik-  aber auch gewöhnungsbedürftig.

„Wintergrün- Natürlich&Ländlich“ ist das Thema der Floristin Petra Böttger. Nach einem kurzen knappen Text findet Ihr wirklich tolle Bilder und frappante Werkstücke.

In Kapitel vier wird es picksig. Doreen Neumann widmet sich der Stechpalme Ilex. Handschuhe sind ein Muss. Denn auch wenn die Gestecke schön aussehen, denke ich, dass es sich viele zweimal überlegen werden, ob sie diese auch selber in Angriff nehmen wollen.



Klassisch und edel werden uns in Abschnitt fünf die Christrosen vorgestellt. Ob opulent als Kranzampel vor der Haustür oder minimalistisch als Christrosenbündel in einem Reagenzglas. Einfach toll und etwas sehr sehr Schönes für das Auge.

Nüsse - Traditionell und Vielfältig. Sie schmecken nicht nur gut, sondern sind auch sehr dekorativ. Michael Sutmöller zeigt uns auch hier wieder verschiedene Techniken, um die Nuss richtig in Szene zu setzten. Lang haltend und robust wie sie nun mal ist, hat man bei guter Einlagerung länger was von diesen Stücken.

Zu guter Letzt wird uns die Amaryllis vorgestellt. Rittersterne sind so beliebt, da sie lang halten und ihre Blüten sehr opulent aussehen. Ob als Schnitt in der Vase oder in einer Schale als Zwiebelgewächs.  Auch hier werden sehr viele Möglichkeiten der Gestaltung vorgestellt. Zudem bekommt man einen kleinen Exkurs über die feinen Unterschiede der verschiedenen Gattungen.

Mein Fazit:

Dieses Buch enthält sehr viele hochwertige und extravagante Werkstücke. Aber Vorsicht! Hochwertig heißt hier auch anspruchsvoll und nicht wie angegeben “leicht nachzumachen“. Zwar wird in den angefügten Texten kurz beschrieben, wie man vorgehen kann, aber das bedeutet nicht, dass auch alles so funktioniert. Beim Ausprobieren hat zugegeben alles soweit geklappt, jedoch war das Ergebnis nicht immer ganz zufriedenstellend. Hier muss man wirklich üben und das Werkstück mehr als einmal anfertigen. Aus diesem Grund ist das Buch für ungeübte Bastelfreunde nicht zu empfehlen. Die Zielgruppe besteht eher aus Floristen, die auf hohem Niveau arbeiten und Geschäftsinhaber, die Kunden mit ausgefallener Floristik anlocken wollen. 
Ein Knackpunkt liegt auch bei den Materialien. Wenn ich als einfaches Beispiel ein Gesteck mit Ilex nacharbeiten möchte und ein dicker, robuster Stiel zwei Euro im Fachgeschäft kostet, dann überlege ich mir viermal, ob ich die benötigten dreißig Stiele auch kaufe. Und woher weiss ich überhaupt wie viel ich benötige. Es gibt keine Materiallisten. Und abschätzen anhand eines Bildes fällt oft auch dem geübteren Floristenauge schwer.

Um es kurz zusammenzufassen: Um wirklich alles zu erfassen, muss man sich dieses Buch mehrmals anschauen und durchblättern. Die Bilder sind zwar sehr schön, aber ausführliche Anleitungen und Materiallisten fehlen. Auch muss man oft viel Geld investieren.
Alles in allem ist dies eher ein Buch, dass man als Florist/in seinem Chef schenken kann - also jemandem, der diese Ideen eins zu eins umsetzten kann und das technische Know-How besitzt. Bastelanfänger werden zwar von den Bildern begeistert sein, aber bei der Anfertigung teilweise verzweifeln.



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Die von Adgoal generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.