Direkt zum Inhalt


Kreativwerkstatt Floristik - Grundlagen Schritt für Schritt

Gespeichert von Bastelfrau am 9 März 2010
Kreativwerkstatt Floristik - Grundlagen Schritt für Schritt

Floristik ist nicht dein Ding? Du hast kein Händchen dafür? Kein Problem, denn das ändert sich ganz schnell, wenn du nach den Bastelanleitungen in diesem Buch arbeitest. Beim Basteln kommt dann auch richtig Freude auf, denn die vorgestellten Objekte lassen sich leicht nacharbeiten und da man die Blumensorten einfach austauschen kann, reichen die gezeigten Arbeiten für viele, viele, schöne Floristikarbeiten.

 

Kreativwerkstatt Floristik - Grundlagen Schritt für Schritt 
Autorin: Tanja Huber
96 Seiten
ISBN : 3419541309

 

Auf den ersten Seiten werden Werkzeuge und Material vorgestellt. Diese Vorstellungen gehen so weit, dass tatsächlich auch gesagt wird, was wofür verwendet wird, zum Beispiel welche Schere für welches Bindematerial usw. Erklärt werden außerdem Steckhilfen, Drähte und wie die Blumen richtig versorgt werden. Darauf folgen Farbtafeln mit den verschiedenen Steckmaterialien wie grünem Blattwerk, heimischen Materialien und Zusatzmaterialien wie Rinden, Äste und Steine.

Dann folgen Grundanleitungen fürs Kränze und Sträuße binden. Diese Anleitungen sind ausführlich und es werden auch Varianten gezeigt und auf Fehler, die man als Anfänger leicht machten kann, hingewiesen.
Anschließend kommen die Anleitungen für die unterschiedlichsten floristischen Arbeiten. Dabei werden Ideen fürs ganze Jahr vorgestellt, nämlich neun Anleitungen für den Frühling, acht für den Sommer, neun für den Herbst und für den Winter, einschließlich Weihnachten, gibt es zehn Bastelvorschläge.

 

Die vorgestellten Arrangements sind vielfältig und abwechslungsreich. So gibt es für den Frühling Vasen aus Eierschalen, ein Gesteck in der Tüte, ein Moosherz und einen Blütenkranz. Im Sommer dienen Reagenzgläser als Minivasen, Gartenblumen werden mit Hilfe von Stacheldraht in weiten Glasschalen dekoriert, Wiesenblumen stehen in Tonschalen, Rosen bilden ein Herz und aus einem Drahtring wird mit Hilfe von etwas Bindedraht, Moos und einigen Blüten (oder auch einzelnen Blütenblättern) ein Blütenkranz.

Als Behälter für ein Herbstgesteck dient ein Metalltopf, Physalis werden zur Kette und Hagebutten zum Kranz gebunden. Aber auch bunte Blätter kommen zum Einsatz – sie werden auf Golddraht gefädelt und ins Fenster gehängt.

Bei den Winterarrangements geht es natürlich auch um Weihnachten – aber nicht nur. So wird erklärt, wie man einen Nusskranz herstellt oder ein weihnachtliches Tischgesteck bastelt. Auch ein Adventskranz fehlt nicht und eine Kiefernkugel sorgt für den weihnachtlichen Duft. Ein duftender Drahtkorb und eine weihnachtliche Orchidee runden den Bereich Winter und Weihnachten ab.

 

Zu jedem Bastelvorschlag gibt es eine kurze bebilderte Anleitung, die durchaus ausreichend sind. Die einzelnen Objekte lassen sich damit gut nacharbeiten.

 

Das Buch ist vor allen Dingen für Anfänger geeignet – genauer gesagt, für all diejenigen, die mit wenig Aufwand ihr Zuhause verschönern möchten. Dabei werden die wichtigsten floristischen Grundlagen nicht vernachlässigt, so dass man mit dem Buch richtig etwas anfangen kann.