Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 2 November 2015
Kürbiszeit: Die besten Rezepte und Dekoideen vom Kürbishof Ligges

In diesem Buch dreht sich alles um den Kürbis. Dabei geht es nicht nur um Rezepte oder Dekorationen, die Aussaat oder den Anbau - sondern es gibt von allem etwas. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Kürbis-Rezepten - hier kommen auch Veganer nicht zu kurz. Und natürlich fehlen auch diverse Vorschläge für geschnitzte Kürbisse nicht.

 

 

Kürbiszeit: Die besten Rezepte und Dekoideen vom Kürbishof Ligges

Autorin: Ute Ligges
Fotografin: Kerstin von Broich
Broschiert: 160 Seiten
Verlag: BLOOM'S; 2. Auflage vom 1. Juli 2015
ISBN: 3945429870
Größe: 25,3 x 1,8 x 28,2 cm

 

Abgesehen von vielen lecker klingenden Kürbisrezepten, besticht das Buch auch durch die schönen Fotos. Die Autorin Ute Ligges und die Fotografin Kerstin von Broich haben hier einen tollen Weg gefunden, den Kürbis den Leser/innen näher zu bringen.

Das Buch beginnt mit einem "persönlichen Steckbrief" des Kürbisses, durch den man viel wissenswerte über die gelben Früchte erfährt. Da geht es um die Geschichte und die Nährstoffe, die verschiedenen Arten und Bezeichnungen, welche Kürbisses essbar sind und welche nicht, Halloween und vieles mehr.

Das nächste Kapitel widmet sich dem Anbau der Riesenbeere. Erklärt wird die Aussaat und das Auspflanzen, die Ernte und die Lagerung.

Weiter geht es mit einer Beschreibung der besten Speisekürbisse. Hier werden die verschiedenen Kürbisse aufgezählt - jeweils mit einer Beschreibung der Form, des Fruchtfleisches, Besonderheiten, Lagerzeit und der Verwendung.

Dann geht es zu dem Bereich, der Kürbisliebhaber am meisten interessiert: Der Rezepteteil. Zu Anfang gibt es hier erst einmal ein "kleines Kürbis-ABC", in dem die Grundlagen für die verschiedenen Zubereitungsarten erklärt werden. Die folgenden Rezepte stammen von verschiedenen Personen bzw. Gruppen. Zu Anfang werden diese vorgestellt, dann folgen jeweils vier bis neun Rezepte. Diese Rezepte ziehen sich quer durch die Küchenlandschaft. Es gibt Waffeln und Kuchen, Suppen, Ragouts, Marmelade und Brot, Gratins und Salate sowie Rezepte für den Thermomix.
Im Anschluss an die Rezepte kommt der Dekobereich. Dieser Bereich ist nicht sehr ausführlich, es gibt auch nur wenig Anleitungen. So wird zum Beispiel erklärt, wie man einen Kürbis schnitzt, aber keine Vorlagen oder ähnliches.

 

Mein Fazit

Wer auf der Suche nach leckeren Kürbisrezepten ist, allgemein mehr über diese Frucht wissen möchte und schöne Bilder mag, sollte sich dieses Buch kaufen oder schenken lassen. Wer sich allerdings vor allen Dingen für Bastelanleitungen interessiert, dürfte enttäuscht sein.