Direkt zum Inhalt


Nachhaltig kreativ Nähen. Upcycling aus Erwachsenenkleidung. Ganz einfach nachhaltige Kindermode für Babys von 0 bis 2 Jahren selbst kreiert.

Die Umwelt und den Geldbeutel schonen und dabei gleichzeitig Spaß am Nähen haben – dies ist der Ansatz der heutigen Buchvorstellung. Mit alter ausrangierter Erwachsenenkleidung sollen sich ganz leicht süße Babysachen nähen lassen.

 

 

 

Nachhaltig kreativ Nähen. Upcycling aus Erwachsenenkleidung. Ganz einfach nachhaltige Kindermode für Babys von 0 bis 2 Jahren selbst kreiert.

Autor: Anja Gulden

Broschiert: 84 Seiten

Verlag: Christophorus Verlag; Auflage: 1 (9. September 2019)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 384106566X

ISBN-13: 978-3841065667

 

 

Inhalt

Unsere Großmütter haben es vermutlich noch gemacht – Erwachsenenkleidung, die aus irgendeinem Grund nicht mehr gebraucht wurde, zu neuer Kinderkleidung umfunktioniert. Jahrhundertelang, als die Textilen noch einen hohen Vermögenswert darstellten, wurde dies so praktiziert. Aber in unserer heutigen Zeit ist diese Praxis leider in Vergessenheit geraten. Um so besser, dass sie durch dieses Buch wieder aufgegriffen wird. Dabei müssen wir aber nicht mal so gut nähen können wie unsere Großmütter. Die 19 Nähprojekte, die in diesem Buch vorgestellt werden, bestehen aus einfachen Schnitten. Da meistens davon ausgegangen wird, dass man Säume, Knopfleisten und Co. von der Erwachsenenkleidung einfach übernimmt, entfallen die schwierigsten Arbeitsschritte ohnehin.

 

Bevor es jedoch an die Nähprojekte geht, werden dem Leser zuerst die wichtigsten Gründe für das Upcycling von Erwachsenenkleidung näher gebracht sowie Nähbasics und die Vorbereitung erläutert. Diese Seiten fallen recht kurz, aber für den Schwierigkeitsgrad der Nähprojekte auch ausreichend aus.

 

Die Projekte werden meist auf zwei Doppelseiten vorgestellt. Dabei gibt es neben einem nützlichen Tipp und vielen Bildern des Projektes (in denen immer ein niedliches Kind steckt) auch Schritt-für-Schritt Bilder in Form von Grafiken. Damit man eine ungefähre Ahnung hat, ob der Schnitt auf das Kleidungsstück passen wird, ist immer die benötigte Brust- bzw. Taillenweite angegeben. Dennoch sollte man das Schnittmuster vorher einmal komplett auf das Kleidungsstück legen.

 

Das Design und der Stil des gesamten Buches ist insgesamt ansprechend, leicht verständlich und angenehm gestaltet.

 

 

Kinderkleidung leicht gemacht?

Zunächst hat man ein wenig das Gefühl, dass die Babykleidung für Jungs etwas vernachlässigt wird. Doch mit zwei Hosen, T-Shirt und einem Pullover ist eigentlich auch schon alles für die Grundausstattung eines Jungen abgearbeitet. Wie immer in Kleidungsfragen in der heutigen Zeit sind die Mädchen hier einfach im Vorteil – sie können alles tragen was die Jungs tragen plus niedliche Röcke und Kleider. Hiervon gibt es noch zwei Tops, drei Kleider und einen Rock zusätzlich.

 

Neben der Babykleidung gibt es auch Babyaccessoires wie ein Haarband (natürlich für Mädchen), einem Beutel und ein Winterset bestehend aus einem Schal, einer Mütze und Handschuhen (natürlich für beide). Bei dem Schnittmuster für ein Kissen und einem Rucksack frage ich mich ein wenig, was das mit Baby-Kleidung zu tun haben soll. Dennoch sind es süß umgesetzte Ideen.

 

 

Fazit

Die Schnittmuster und Anleitungen sind recht simple und auch für totale Nähanfänger ein geeignetes Nähprojekt. Auch für fortgeschrittene Näher kann dieses Buch hilfreich sein, da man hier sehr schnell schöne Babykleidung nähen kann und wenig Zeit braucht. Daher passen sie sich besser dem Lebensalltags junger Mütter an als komplizierte Nähprojekte. Dennoch können erfahrene Näherinnen bestimmt noch das ein oder andere mehr aus den Kleidungsstücken heraus holen, da sie nicht so sehr an Säume und Co. gebunden sind.

 

Da die Schnitte in dem Buch sehr einfach gehalten sind, lebt das Kleidungsstück von den Stoffen und Verzierungen der Erwachsenenkleidung. Dadurch lassen sich aber auch viele verschieden aussehende Kleidungsstücke mit dem selben Schnitt schneidern.

 

Ein Punkt, der einen vielleicht dennoch sehnsuchtsvoll in die Verkaufregale der bekannten Modemarken für Babykleidung schielen lässt ist der, dass Erwachsenenkleidung vom Stil her ganz anders ist als Babykleidung. Süße Plüschohren, niedliche Tiermotive und pastellfarbene Farben sind eher selten bei Erwachsenen anzutreffen. Aber mit ein wenig Näherfahrung lassen sich bestimmt auch solche Highlights in die neuen upgecyclten Lieblingsstücke zaubern.