Direkt zum Inhalt
Drahtschmuck mit dem Wire & Wire

Die einen sagen Wire'n Wire, die andere Wire-Wire, und wieder andere Drahtkurbel. In dieser Anleitung wird gezeigt, wie man damit umgeht. Übrigens sind die Preisunterschiede für dieses Werkzeug immens. Es lohnt sich also, sich in verschiedenen Shops umzusehen.

 

Das brauchst du:

  • Wire-Wire-Gerät
  • Draht
  • Perlen
  • Zange

 

Und so geht's:

  1. Als erstes wickelt man den Draht zur Befestigung um das gebogene Ende. Man nimmt das Gerät in die linke Hand, führt den Draht mit dem Daumen und wickelt, wickelt, wickelt...
  2. Damit die Spirale eng bleibt, sollte sie während des Wickelns ab und zu gegen das Gerät gedrückt werden.
  3. Wenn die gewünschte Länge erreicht ist, wird der Draht mit einer Zange abgekniffen.
  4. Die Spirale läßt sich (vor allem bei dünnem Draht) besser lösen, wenn sie ein wenig hin und her gedreht wird.
  5. Um Ösen herzustellen, kneift man ein paar (je nach gewünschter Menge) Reihen der fertigen Spirale durch.
  6. Um ein Verbindungsstück für Lederarmbänder herzustellen, trennt man ein paar Reihen (je nach gewünschter Länge) der fertigen Spirale ab und biegt die erste Reihe nach oben.

 

Wire Wire mit Perlen

Nachdem man Perlen auf einen dünnen Draht aufgezogen hat, wickelt man sie so wie oben beschrieben. Man sollte darauf achten, dass man den Draht nicht zu sehr spannt. Vor allem bei länglichen Perlen kann er schnell reißen. Zwischendurch immer ein paar Reihen ohne Perlen aufwickeln. Das hält die Spirale zusammen und sorgt dafür, dass sie eine bleibt.

Wenn man die Spirale durchknipst, entstehen einzelne Elemente die auf Gummi- oder Lederbänder gezogen werden können, oder an einem Ohrhaken befestigt werden können, oder, oder, oder… der Phantasie sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt.

Abgesehen vom Schmuck basteln, kann man das Wire'n Wire auch für das Basteln von Schmuckelementen fürs Karten basteln oder fürs Scrapbooking einsetzen. Dann muss man nur darauf achten, dass die gewickelten Embellishments nicht zu dick werden. Sie könnten sonst das Albumpapier oder den Briefumschlag zerreißen oder auch einfach nur stören.