Direkt zum Inhalt

Shamballa-Armband

Shamballa Armbänder werden mit Weberknoten geknüpft. Das Schöne dabei ist, dass man nicht viel Material benötigt. Etwas Band und ein paar Perlen - das war's schon, was man für's Basteln braucht. Und übrigens - Shaballa Armbänder sind Glücksbringer und werden von Jungen und Mädchen, Männern und Frauen getragen.

 

Das brauchst du:
1 Band 90 cm lang
2 Bänder jeweils 45 cm lang
Perlen - Anzahl und Größe nach deinen Wünschen
Sekundenkleber

 

Bastelwerkzeuge:
Schere
eventuell eine Sicherheitsnadel
eventuell ein Feuerzeug oder Streichhölzer

 

Die Anleitungen für den Weberknoten und für den Verschluss des Shamballa-Armbandes gibt es als Extra-Anleitung, da es sich dabei um ziemlich ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen handelt. Hier geht es zur Anleitung für den Weberknoten und hier zur Anleitung für den Verschluss des Shamballa-Armbandes.

 

Bild oben: Hier wurden ganz viele Perlen mit jeweils zwei Knoten voneinander getrennt. Heraus kommt dabei ein typisches Shamballa Armband.

 

Und so wird's gemacht:
1. Eines der kurzen Bänder vor dich auf den Tisch legen. Das lange Band darum knoten. Dabei darauf achten, dass das Bandende vom kurzen Band lang genug ist.
2. Zu Beginn einige Weberknoten knüpfen.
3. Dann die erste Perle auf das mittlere Band aufziehen. Die beiden anderen Bänder um die Perle herumlegen und hinter der Perle wieder einen Weberknoten knüpfen.
4. So arbeitest du weiter, bis dein Armband die gewünschte Länge hat.
5. Zum Schluss arbeitest du den Verschluss.

Weitere Beispiele

 

Dieses Shamballa-Armband hat meine Tochter geknüpft. Sie hat dafür nur eine dicke Perle und 4 kleinere Perlen verwendet. Da die Perlen aus Metall sind und eine schöne Musterung haben, reicht die Anzahl der Perlen vollkommen aus.

 

Shamballa-Armband mit Satinbändchen
Bei diesem Shaballa Armband habe ich Satinband und preisgünstige Kunststoffperlen verwendet, die ich der Größe nach angeordnet habe. Zwischen den Perlen sind immer nur zwei Knoten.

 

Shamballa Armband mit stark gemusterten Perlen
Bei diesem Shamballa Armband sind die Perlen eigentlich schon zu viel, da sie einfach zu stark gemustert sind. Aber das ist Gott sei Dank ja Geschmackssache.

 

Tipps und Tricks
Die Sicherheitsnadel benötigst du nur, wenn du dir die Arbeit etwas erleichtern willst, denn dann kannst du das Armband beim Knüpfen einfach irgendwo feststecken. Es rutscht dann nicht so leicht.
Ob du zum Versäubern der Knoten ein Feuerzeug verwendest und damit das Ende des Bandes praktisch "verschweißt", oder ob du es mit einem Tropfen Sekundenkleber sicherst, hängt zum einen vom verwendeten Band ab, zum anderen davon, was du lieber machst. Ich persönlich sichere die Knoten lieber mit Sekundenkleber, denn dann bin ich ziemlich sicher, dass sie nicht wieder aufgehen.