Benzoe - Infos und Rezepte für Cremes, die Duftlampe und Räuchermischungen

13. November 2017 - 0:00 -- Bastelfrau


Benzoe, wohlriechender Asant (Resina Benzoe, Asa dulcis). Benzoe wirkt in der Duftlampe schleimlösend bei Husten, Bronchitis und Asthma; ausgleichend und beruhigend bei Stress und depressiven Verstimmungen, kreislaufanregend und sinnlich. In Cremes ist die Wirkung hautpflegend, unterstützt die Wundheilung, hilft bei Hautreizungen und Entzündungen. Benzoe wirkt antiseptisch und konservierend. Benzoe wird je nach Herkunft als Siambenzoe oder Sumatrabenzoe bezeichnet. Es handelt sich um ein Harz, das nach Verletzung der Bäume austritt.

Gewinnung: Auszug aus dem Harz des Benzoebaumes. Extraktion durch Alkohol. Aus 1,5 kg Harz erhält man 1 kg Extrakt.

Früher wurde Benzoe Tinktur (Tinctura Benzoes) als "ein unschädliches Schönheitsmittel gegen Sommersprossen, Leberflecke, Kupferausschlag" verwendet. Man gab zum täglichen Waschen einen Teelöffel von der Tinktur in ein Glas weiches Wasser (Regen- oder Flusswassers). Da das saubere Regenwasser oder Flusswasser heute nicht mehr ganz so selbstverständlich sind, empfiehlt es sich, einfach destilliertes Wasser oder normales Leitungswasser zu verwenden. Die Tintur kann man selbst herstellen, in dem du eine Handvoll Harz in ein Glas gibst und es mit Weingeist übergießt. Anschließend lässt du die Mischung eine Woche lang bei Zimmertemperatur stehen. Dann wird die Flüssigkeit durch einen Filter gegossen. Fertig ist deine Tinktur. Diese Tinktur kann auch zur Herstellung von Räucherpapier verwendet werden.

Oder du stellst dir eine Emulsion her, in dem du ca. 2 g Bittermandeln mit ca. 8 g pulverisiertem Benzoeharz zerreibst und langsam und unter ständigem Rühren ca. 250 mg Rosenwasser dazugibst. Diese Emulsion kann als Gesichtswasser verwendet werden.

Benzoe kann - alleine oder als Mischung mit anderen Harzen - auch als Räucherpulver verwendet werden. 

Früher wurde gegen rheumatische und nervöse Gliederschmerzen das folgende Räucherpulver empfohlen:

Je 4 Gramm Benzoe, Mastix, Weihrauch und Kampfer werden zu einem groben Pulver zerstoßen.
Eine kleine Portion davon wurde auf glühende Kohlen gegeben und der sich daraus entwickelnde Dampf in Watte aufgefangen. Diese wurde dann warm auf die schmerzende Stelle gelegt. Noch wirksamer sollte es sein, wenn man zusätzlich durchräucherten Flanell unter die Watte auflegte. Das Ganze sollte man zweimal täglich wiederholen. 

Eine andere Räuchermischung sollte bei Gicht, Rheumatismus und bei Keuchhusten (der älter als 10 Tage war und bei dem kein Fieber auftrat bzw. das Fieber vorbei war) helfen.

Dieses Räucherpulver (Spezies ad suffiendum) besteht zu gleichen Teilen aus Weihrauch, Bernstein, Benzoe und Lavendel. Bettzeug und Nachthemd oder Schlafanzug wurden in einem anderen Zimmer (nicht im Schlafzimmer) geräuchert, bevor man ins Bett ging.

Ich weiß nicht, ob diese Räucherungen tatsächlich etwas helfen. Vielleicht riechen sie auch einfach nur angenehm. Deshalb denke ich, dass man sie als normale Räuchermischung verwenden und vielleicht auch zu Räucherkegeln oder Räucherstäbchen verarbeiten kann. Eine Anleitung dafür findest du hier.

Benzoe wurde schon vor mehr als 100 Jahren als Grundlage für Salben und Cremes verwendet. Hier ein altes Rezept:



Benzoe Schmalz - Aeteps benzoinatus

In den Fällen, wo kein absolut geruchfreies Schmalz zur Verfügung steht, tut man immer gut, dieses selbst zu bereiten und zwar durch Ausschmelzen bester Flomen im Wasser- oder Dampfbade. Freies Feuer ist hierbei zu vermeiden, weil das Schmalz dadurch leicht einen schwer zu verdeckenden Bratengeruch annimmt. Ein derart im Wasserbade ausgelassenes Schmalz ist fast geruchfrei, enthält aber immer noch eine gewisse Menge Wasser, die das Ranzigwerden sehr beschleunigt. Man thut also gut, wenn man das Schmalz, welches längere Zeit aufbewahrt werden soll, von dem Wasser befreit. Es geschieht dies in der Weise, dass man das Schmalz unter Umrühren einige Zeit mit 5-10% entwässertem Glaubersalz erwärmt und dann absetzen lässt. Aus einem so gereinigten Schmalz ist ein ungemein lange haltbares Benzoefett in der Weise zu bereiten, dass man in dem geschmolzenen Fett 1 % Benzoesäure auflöst.

Für alle Hautsalben, welche absolut weiss sein sollen, empfiehlt sich diese Methode. Ist dies nicht nöthig, so kann man das Benzoeschmalz direkt mit Benzoeharz herstellen; es resultirt hierbei ein etwas gelbes, aber sehr angenehm riechendes Fett. Man rechnet hierbei auf frisch ausgelassenes Fett 10 % Benzoeharz und 10 % entwässertes Glaubersalz. (Dieterich.) Harz und Glaubersalz werden zusammen fein gerieben und
dann mit dem Schmalz im Wasser- oder Dampfbade, unter öfterem Umrühren eine Stunde lang erwärmt. Das durch Absetzenlassen geklärte Fett ist in gut verschlossenen Steingefässen an kühlem Orte aufzubewahren. In gleicher Weise wie das Benzoeschmalz, werden auch Benzoetalg und Benzoeöl bereitet. Für letzteres verwendet man Olivenöl und kann hierbei auch das Glaubersalz wegfallen.

Meine Erfahrungen mit Benzoe

Vor vielen Jahren, habe ich für meine Kinder Benzoe-Creme oder -Salbe selbst hergestellt - und das natürlich auf die einfachste Weise, die ich gefunden habe: Ich habe mir Salbengrundlage in der Apotheke besorgt und einige Tropfen Benzoe-Tinktur dazu gegeben. 

Irgendwann hatte ich mir an einem Sonntag mit dem Kragen meiner Winterjacke den Hals wundgerieben, was ganz schön weh tat. Da ich nichts anderes zur Hand hatte, trug ich die Benzoe-Creme auf, die bisher nur als Pflegecreme verwendet wurde. Ich muss sagen, es brannte ziemlich stark, aber - am nächsten Tag war die wunde Stelle weg.

Ich denke aber, dass jeder selbst ausprobieren muss, ob und wie er mit solchen Dingen zurecht kommt. Dabei sollte man auch beachten, ob bereits irgendwelche Allergien vorliegen und in diesem Fall besonders vorsichtig sein. 
Ich persönlich mag den Duft sehr gerne, so dass ich in der Weihnachts- und Winterzeit gerne Benzoe mit in die Duftlampe packe. Da Benzoe antiseptisch und schleimlösend wirkt, haben wir dann nicht nur einen schönen Vanilleduft (eventuell auch mit verschiedenen Weihnachtsdüften wie Zimt oder Nelke gemischt), sondern gleich etwas, was bei Husten etwas unterstützend wirkt und dafür sorgt, dass wir uns nicht direkt gegenseitig anstecken.

Bezugsquellen:
Benzoe ist in verschiedenen Qualitäten und Formen in diversen Shops erhältlich, zum Beispiel:

Bild oben: Von Maša Sinreih in Valentina Vivod - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Hinweis: Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.
Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.

Kategorie - Schön und Gesund: 
Weitere Kategorien: 


Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.