Direkt zum Inhalt

Wichtig!

Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.

Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.

Gewinnung von ätherischen Ölen

Gespeichert von Bastelfrau am 7 Februar 2019
Gewinnung von ätherischen Ölen

Viele von uns mögen ätherische Öle und verwenden sie oft in der Duftlampe, als Zusatz zu Seifen und Badezusätze oder sie mischen sogar ihr Parfüm selbst. Aber die wenigsten von uns wissen, wie sie gewonnen werden. Hier findest du eine Beschreibung der drei Gewinnungsarten. Und obendrauf gibt es noch eine kleine Erklärung, warum manche Öle nur als synthetisches Parfümöl erhältlich ist.

 

So werden ätherische Öle gewonnen:

 

Enfleurage
Die Blüten werden mehrmals hintereinander mit Hand auf eine Fettgrundlage gelegt. Das Fett zieht die ätherischen Öle heraus. Durch Versetzung mit Alkohol im Anschluss kann man die Öle aus dem Fett extrahieren. Diese Methode wird heute fast nicht mehr angewendet.

 

Durch Lösungsmittel    
Verschiedene chemische Mittel, z.B. Hexan, können das ätherische Öl auch aus den Pflanzen herausziehen. Durch die anschließende Verdampfung bleibt das reine Öl zurück. In den meisten Fällen sind aber auch noch Lösungsmittelrückstände vorhanden. Deshalb wird meist Alkohol als Lösungsmittel verwendet.

 

Wasserdampfdestillation    
Dies ist die häufigste Herstellungsmethode um qualitativ gute Öle zu erhalten. Die Planzenteile kommen auf ein Gitter, unter dem sich ein beheizbarer Wasserbehälter befindet. Der aufsteigende Wasserdampf löst die ätherischen Öle aus der Pflanze und reißt sie nach oben. Nach Kondensation in einer Kühlschlange kann man das Öl vom Wasser trennen.

 

Synthetische Herstellung
Die meisten Parfüme sind rein synthetisch oder enthalten nur geringe Anteile von reinen etherischen Ölen. Beispielsweise sind grüner Apfel, Apfelblüte, Flieder, Fresie, Geißblatt, Lindenblüte, Lotus, Magnolie, Maiglöckchen, Mandelblüte, Passionsblume, Pfirsich, Veilchenblüten als reine, konzentrierte ätherische Öle überhaupt nicht erhältlich, da sie in der Pflanze an Enzyme gebunden sind und an der Luft oxydieren würden. Diese Düfte sind am Markt nur synthetisch hergestellt erhältlich.

 

Wer sich für das Selbstherstellen von ätherischen Ölen interessiert, findet bei Amazon einige Bücher dazu: 

 

Ätherische Öle selbst herstellen

 

Tisch- und Kleindestillen: Essenzen, Brände & ätherische Öle selbst erzeugen

 

Die hohe Kunst des Destillieren´s: Ätherische Öle, Pflanzenelixiere, Brände & mehr ...