Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Kombimittel meist sinnlos – Wichtige Information für die Erkältungszeit

19. Dezember 2013 - 23:00 -- Sarah


Die meisten Kombi-Präparate eignen sich nur bedingt für die Behandlung von Krankheiten. Mehrere Wirkstoffe, die gegen eine Fülle verschiedener Symptome helfen sollen, sind dabei genauso wenig zu empfehlen, wie zwei kombinierte Mittel, die das gleiche Symptom bekämpfen sollen.

Vor allem Erkältungsmedizin ist häufig betroffen

Fast alle namhafte Präparate, die gegen Erkältungen helfen sollen, sind davon betroffen. Aspirin Complex, Grippostad C, Doregrippin, Wick MediNait, Wick DayMed und auch Esberitox erhalten von Testern keine gute Noten: Grund dafür ist, dass die Wirkstoffe schlechter helfen als Einzelmedikamente, die auf die Symptome zugeschnitten sind. Auch andere Bestandteile, wie beispielsweise Koffein oder Vitamin C scheinen überflüssig: Eine förderliche Wirkung kann nicht nachgewiesen werden und Koffein verstärkt sogar einen Gewöhnungseffekt. Noch dazu sind solche Kombipräparate häufig teurer als Einzelmittel und können zu unnötigen Nebenwirkungen führen. Gerade auf Schmerztabletten, die mehr als einen Wirkstoff enthalten, sollte verzichtet werden.

 

Die Bestandteile des Marktführers



Grippostad C enthält Chlorphenamin, dass ein Abschwellen der Nasenschleimhäute bewirken soll. Da das Mittel aber geschluckt und nicht lokal angewendet wird, ist es wesentlich weniger wirksam und führt noch dazu zu Müdigkeit. Sinnvoller und schonender wären lokal angewendete Nasentropfen. Außerdem wird der Schleim in den Bronchien durch das Präparat nicht flüssiger, sondern zäher.

Auch Koffein gehört zu den Bestandteilen des Kombi-Präparates und soll die auch durch Chlorphenamin verursachte Müdigkeit zu verringern. Koffein kann allerdings zu einer Gewöhnung und so dazu führen, dass Patienten das Mittel länger einnehmen als notwendig. Über die Kombination mit Vitamin C herrscht Unklarheit: Zwar schützt Vitamin C vor allem bei körperlicher Anstrengung vor Erkältungen, ob es irgendeine Wirkung hat, wenn die Krankheit bereits ausgebrochen ist, ist jedoch unklar.

 

Alternativen zu Kombi-Präparaten

Sinnvoller als derartige Mittel ist das Anwenden von Medikamenten, die gezielt ein einzelnes Symptom bekämpfen. Im Falle einer Erkältung wären dies fiebersenkende Schmerztabletten, Nasentropfen und ein Hustenlöser. Im Vergleich zum Kombi-Präparat helfen sie nicht nur gezielter, sondern sind auch wesentlich günstiger.

Kategorie - Schön und Gesund: 


Wichtige Information:

Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.
Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.