Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 12 Mai 2014
Rezeptkarten - mit Stickern in Shadow Painting gestaltet

Mit Motivstickern kann man viel mehr basteln, als sie einfach nur auf Grußkarten zu kleben. Hier wurden sie zuerst auf die weiße Grundkarte geklebt und die einzelnen Felder anschließend mit sehr flüssiger Farbe ausgemalt. Nach dem Trocknen habe ich die Sticker vorsichtig wieder abgezogen. Übrig bleibt dabei ein Muster mit Elfen, das an die Guttatechnik bei der Seidenmalerei erinnert.

 

Viel mehr als oben schon gesagt, kann man zu dieser Technik eigentlich wirklich nicht sagen: Es ist tatsächlich so einfach. Wichtig ist aber, dass man die Sticker direkt nach dem Trocknen der Farben wieder abzieht, denn je länger sie auf der Karte bleiben, umso schwieriger wird es, sie vom Papier abzuziehen ohne dies zu beschädigen.

 

Als Farbe eignet sich spezielle Shadow-Painting-Farbe, Reste von Seidenmalfarben, Aquarellfarben oder sogar einfach die Farben aus dem Farbmalkasten.

Rezeptkarte Buttermilchkuchen

Bei dieser Karte wurde der gesamte Hintergrund mit Shadow-Painting bemalt. Die Rezepte wurden auf weißes Druckerpapier ausgedruckt und mit Hilfe von doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Rezeptkarte Marinade für Meeresfrüchte

Die Texte dieser Rezeptkarte habe ich auf dem Computer geschrieben und ausgedruckt. Anschließend wurden sie mit Chalks bemalt und aufgeklebt.

Rezeptkarte Obstsalat
Hier bin ich noch einen Schritt weiter gegangen: Als Untergrundpapier habe ich Blanko-Karteikartenkarton verwendet. Dieser wurde erst einmal wie oben beschrieben mit Stickern beklebt und bemalt. Nachdem ich die Sticker wieder abgezogen hatte, habe ich die einzelnen Figuren ausgeschnitten und mit Hilfe von doppelseitigem Klebeband auf die Rezeptkarte geklebt.

54b619ac606484cb.jpg

Tipp: Wird statt einer Rezeptkarte eine Grußkarte oder Scrapbook damit verziert, kann man die Figuren auch mit Abstandspads aufkleben.

Rezeptkarte Englischer Weihnachtskuchen

Sehr dekorativ sieht es auch aus, wenn die Sticker auf einen Passepartout-Auschnitt geklebt werden. Nach dem Bemalen und Abziehen der Sticker kann dann die "Plakette" aufgeklebt werden und sorgt wieder für andere Effekte als die bisher beschrieben Möglichkeiten.

Rezeptkarte Teeblätter

Es macht natürlich eine Menge aus, wie der Sticker an sich aussieht - hier zum Beispiel gibt es einen richtigen Mosaikeffekt.
Rezeptkarte Nougatherzen

Hier noch ein weiterer Vorschlag, bei dem der Hintergrund mit herbstlichen Stickern verziert wurde

48f54c224c719382_0.jpg