Direkt zum Inhalt

Tagboxen

Gespeichert von Bastelfrau am 7 November 2018
Tagbox in Serviettentechnik

Diese Tagboxen sind ideal für alle, die noch Serviettenreste haben. Geeignet sind sie vor allen Dingen als Geschenkverpackung für Winziges - denn sie sind nicht viel größer als eine Streichholzschachtel.

 

Bild oben: Je nachdem, welches Serviettenmotiv man beim Basteln verwendet, passt diese kleine Geschenkverpackung zu jedem Fest. Die Tagbox wurde mit Resten einer "Regenbogenfisch-Motivserviette" beklebt.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • Karteikarte in DIN A 4
  • Klebestift
  • Serviette nach Wahl
  • Farblich passende Fibres
  • Serviettenkleber

 

Bastelwerkzeug:

  • Schere
  • Embossingtool
  • Pinsel
  • Lineal
  • Cutter
  • Bürolocher
  • Beschichtetes Backpapier
  • Falzbein

 

Außerdem:

  • Bügeleisen
  • Vorlagen für Schachtel und Anhänger (im Anhang)

Image

 

Und so geht's:

  1. Die Vorlagen herunterladen (im Anhang), auf die Karteikarte drucken und ausschneiden. Die gestrichelten Linien mit einem Embossingtool nachziehen und falten. Die Faltlinien mit dem Falzbein nachziehen.
  2. Die beiden Teile der Schachtel jeweils einzeln zusammenkleben und nach dem Trocknen ineinander schieben. Die ausgeschnittenen Tags mit Serviettenkleber bestreichen und trocknen lassen.
  3. Von der Serviette die obere Lage ablösen und mit der bedruckten Seite nach oben auf die Tags legen. Mit Backpapier abdecken und bei Einstellung Baumwolle aufbügeln. Auskühlen lassen und die überstehenden Serviettenreste abschneiden.
  4. Die Schachtel zwischen die beiden Tags kleben. Dabei darauf achten, dass die Schiebeöffnungen für das Innenteil der Schachtel nach außen zeigen. Die Schachtel läßt sich sonst nicht öffnen. Trocknen lassen.
  5. Die Fibres in gewünschter Länge abschneiden. Die Anhänger lochen und die Fibres durch die Öffnung ziehen und verknoten. Fertig.

 

Die Rückseite des Einhornanhängers

Image

Tagbox mit Tierfellmotiv

Image

 

Tipps:

  • Am besten eignet sich hier dickflüssiger Serviettenkleber, der auch für die Decoupagetechnik geeignet ist.
  • Wenn du gerne handarbeitest, solltest du einmal bei deinen Wollvorräten oder Wollresten nachsehen, ob sich da nicht eine "Fibres-Fundgrube" angesammelt hat. Fibres sind nämlich nichts anderes als Effektgarne.
  • 24 von den kleinen Tagboxen ergeben übrigen einen Adventskalender. :-) Man benötigt nur die richtigen Servietten oder Decoupagepapiere dafür.
  • Natürlich kannst du anstelle von Servietten, die Tags auch mit anderen Papieren verzieren - zum Beispiel im Scrapbooking-Stil mit Scrapbookingpapier und Embelishments -, mit ausgestanzten PunchArtfiguren oder im Vintage- bzw. Shabby-Chic-Stil mit Vintagebildern. Auch bestempelte Tagboxen sehen toll aus. Der Fantasie sind hier keinerlei Grenzen gesetzt: erlaubt ist, was gefällt.

Tagbox, mit weihnachtlicher Motivserviette beklebt.

 

Image

Tagbox, mit herbstlicher Motivserviette beklebt.

 

 

 

Anhang