Direkt zum Inhalt

Windlicht mit Rosen in Shabby Chic

Gespeichert von Bastelfrau am 3 August 2016
Windlicht mit Rosen in Shabby Chic

Aus einer Blumenvase aus Glas, einer Oblate, etwas Satinierfarbe und einem Spitzenrest wird ein nostalgisches Windlicht - das von der Größe her aber auch als eine Art Übertopf verwendet werden kann.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • Blumenvase
  • Oblate mit Rosen
  • Transparentpapier
  • Satinierfarbe
  • Spitzenrest
  • Kleber

 

Bastelwerkzeuge:

  • Satinierschwämmchen
  • Schere
  • Pinsel
  • Drucker

 

Und so geht's:

  1. Die Oblaten herunterladen, auf Transparentpapier (Architektenpapier) ausdrucken und ausschneiden.
  2. Die Vase gründlich reinigen - sie muss staub- und fettfrei sein. Etwas Satinierfarbe auf ein Tellerchen geben, mit einem Satinierschwämmchen aufnehmen und gleichmäßig auf die Vase tupfen.
  3. Die Oblaten in die noch feuchte Farbe legen und mit Satinierfarbe übertupfen. Trocknen lassen.
  4. Die Spitze zuschneiden und aufkleben. Fertig.

 

Und so sieht das Windlicht beleuchtet aus:

Image

 

Tipps:

  • Achtung: Das Windlicht ist weder spül- noch spülmaschinenfest. Es kann aber vorsichtig mit einem feuchten Lappen gereinigt werden. Abhilfe könnte hier ein "Überzug" aus transparenter Porzellanmalfarbe für den Backofen schaffen, die es sowohl in seidenmatt als auch in hochglänzend gibt. Die Farbe sollte aber erst nach dem ersten Backvorgang aufgetragen werden, damit sichergestellt ist, dass sich durch die Feuchtigkeit in der Porzellanmalfarbe die bereits fertig getupfte Satinierfarbe nicht wieder auflöst.
  • Auch nach dem Schutzanstrich würde ich persönlich das Windlicht nicht in die Geschirrspülmaschine stellen, sondern immer mit der Hand spülen und dabei auch nicht für längere Zeit einweichen.
  • Mein Mann hat das Windlicht mittlerweile zum Übertopf umfunktioniert. Und obwohl das Glas durch die Satinierfarbe milchig-transparent ist, stört der darunter sichtbare Blumentopf nicht sonderlich. Mit Hilfe dieser Glastöpfe, den Satinierfarben und romantischen Oblaten lassen sich daher zauberhafte und sehr romantische Zimmerdekorationen herstellen, die ihren eigenen "alten" Charme verströmen. Außerdem passen sie gut zu "Shabby-Chic-Dekorationen".
  • Im Anhang findest du einige Rosenoblaten. Leider ist das von mir verwendete Original - zumindest im Moment - nicht dabei - es ist irgendwie zwischen hunderten von anderen Bildern "verschütt gegangen". Sobald ich es wiederfinde werde ich es aber auch hier in den Anhang packen.

 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.