Direkt zum Inhalt

Basteltipps - Stempeln

Gespeichert von Bastelfrau am 14 März 2014
Basteltipps - Stempeln

Auch beim Stempeln gibt es ein paar Tipps und Tricks, die das Basteln einfacher machen und helfen, gute Resultate zu erziehen. Einige kurze Tipps zu verschiedenen Techniken und zur Aufbewahrung von Stempeln und Stempelkissen sind hier ebenfalls zu finden.

 

Damit Stempel während der Arbeit nicht austrocknen, legt man sie einfach auf ein feuchtes Schwammtuch, das auf einer Plastiktüte liegt. Dann kann man in Ruhe weiterarbeiten, bis die Karte oder was immer man gerade stempelt - fertig ist und reinigt erst dann den Stempel. Bei Verwendung von Stempeltinte wird der Stempel zuerst mit dem Schwammtuch abgewischt und dann auf einem Stück Schmierpapier abgestempelt. Befindet sich dann noch Farbe auf dem Stempel, wird die Prozedur einfach wiederholt. Bei anderen Farben, wie zum Beispiel Brilliance oder Pigmentfarbe, verwendet man einfach ein paar Tropfen Spülmittel.

 

Wie kann man schwarzes Papier bestempeln?
Stempelt man mit Chlor auf schwarzes Papier, wird das Motiv ausgebleicht und erscheint heller. Das Aufgehellte kann dann ausgemalt werden. - Tipp von Von Orca1

 

Wie stempelt man Wasserzeichen?
Für ein Wasserzeichen wird ein transparenter Abdruck auf ein farbiges Papier gestempelt. Das Stempelmotiv schillert dann in der Farbe des Papieres. Ideal für feine Hintergründe.

 

Wie bestempelt man schwarze T-Shirts?
Stempelt man mit Chlor auf ein schwarzes T-Shirt, bleicht das Chlor das gestempelte Motiv aus. So ergibt sich ein toller Effekt. - Tipp von Orca1

 

Wie stempelt man am besten auf sehr saugfähigem Papier?
Das Stempeln auf sehr saugfähigem Papier gelingt besser, wenn das Papier vorher mit Fixativ oder Haarspray besprüht wurde.

 

Wie kann man Stempelkissen vor dem Austrocknen bewahren?
Die Stempelkissen trocknen nicht so schnell aus, wenn man sie kopfüber lagert. Wenn Pigmentstempelkissen nicht mehr richtig funktionieren, weil die Farbe eingetrocknet ist, kann man sie manchmal wiederbeleben, in dem man ein paar Tropfen Glyzerin daraufträufelt. Das Glyzerin muss gut mit mit einem stumpfen Gegenstand  in das Stempelkissen eingearbeitet werden, damit es sich überall im Stempelkissen verteilt.

 

Wie lagert man Stempel richtig?
Stempel sollte man nicht dem Sonnenlicht aussetzen, wenn man sie lange benutzten möchte, da sie sonst hart und brüchig werden können.
Wenn man Stempel in Schubladen liegend lagert, sollten man immer Holzgriff auf Holzgriff und Gummi auf Gummi legen. Am besten keinen großen Druck auf die Gummis ausüben, da sonst auf die Dauer Druckstellen entstehen und der Stempel nicht mehr richtig stempeln kann. - Tipp von Orca1

 

Auf Holz montierte Stempel dekorativ aufbewahren
... kann man mit einem Babybett mit viereckigen Gitterstäben an den Seitenteilen. Dafür das Bett auseinandernehmen, das Seitenteil hochkant stellen, einige Stäbe entfernen (z.B. den 1. und 2. weg, den 3. stehen lassen) und die Stempel auf die verbliebenen Stäbe stellen. Man hat genau die Tiefe für die Stempel und verschwendet keinen Platz. - Tipp von Orca1

 

Welche Kreiden kann man für Kreide-Embossing-Technik verwenden?
Für die Kreide-Embossing-Technik sollte man am besten Pastellkreiden verwenden. Öl- oder Straßenkreide sind nicht brauchbar - sie sind zu schwach pigmentiert. - Tipp von Orca1

 

Wie stempelt man auf Transparentpapier?
Transparentpapier kann problemlos bestempelt werden. Besonders gut sieht es aus, wenn das Motiv anschließend mit Embossingpulver behandelt wird. Beim Erhitzen wellen sich die Ränder des Papieres zwar nach oben. Sie legen sich aber wieder flach, wenn das Papier abgekühlt ist. Unterstützen kann man dies, indem man das Papier wie ein Blütenblatt in einem Buch presst.  

 

Austrocknen von Stencil Color (kleine Stempelkissen)
Die Stencil Colors trocknen aus, wenn man sie nicht wieder richtig schließt.... merkwürdigerweise die Color Dips nicht. Wir haben es selbst ausprobiert. Color Dips, die das letzte mal vor 4 Wochen benutzt wurden, waren immer noch gebrauchsfähig.

 

Stempelkissen sind nicht gerade preisgünstig. Wer als "Stempeleinsteiger" erst einmal nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte, findet in den verschiedenen Shops Stempelkissen im Mini-Format von vielen verschiedenen Firmen. Die Anschaffung solcher Mini-Kissen lohnt sich auf jeden Fall - denn so kann man viele unterschiedliche Farben für wenig Geld ausprobieren.

 

Wie bekommt man das Muster in den Formystempel?
Der Formyblock wird für 10-30 Sekunden erwärmt. Dafür eignet sich das Maleisen von Ecaustic Art, ein normales Bügeleisen, ein Ceranfeld oder ein Toaster....
Nach dem Erwärmen wird der abzuformende Gegenstand direkt in den Formyblock gedrückt. (Ich mache es allerdings umgekehrt, d.h. ich drücke den Block auf den Gegenstand.) Fertig ist der Stempel. Bei den normalen Formyblöcken kannst du alle 6 Seiten so bearbeiten.
Nach dem Stempeln werden die Formys mit Stempelreiniger oder mit warmen Wasser und Seife gereinigt.
Von deinen Fingern kannst du übrigens auch einen Stempelabdruck machen ... :-)
Wenn dir der Stempel nicht gefällt oder du ihn nicht mehr braucht, legst du ihn einfach wieder auf die Wärmequelle... Die Oberfläche wird dadurch wieder glatt und du kannst einen anderen Stempel herstellen. Dies geht allerdings nicht unbegrenzt.

 

Kann man Formystempel wiederverwenden?
Der Abdruck in den Formystempeln lässt sich durch Erwärmen wieder entfernen und der Block kann so wieder neu genutzt werden.
Dies klappt allerdings nur einige Male... irgendwann geht es dann nicht mehr - also kein Endloseffekt.