Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

50 Ideen, was man mit alten Jeans anfangen kann

30. Oktober 2014 - 0:00 -- Bastelfrau


Im Moment ärgere ich mich gerade ein bisschen darüber, dass ich meine alten Jeans einfach so weggeworfen habe. Sie waren halt ziemlich durch… wenn ich mir aber jetzt so ansehe, was für wirklich tolle Sachen man damit noch machen kann… eigentlich genial....


Schmuck

1. Kennst du Papierperlen? Auf die gleiche Art wurden hier Perlen aus Jeansstoff gedreht, verklebt und anschließend mit Acrylfarbe bemalt.

2. Im Gegensatz dazu bleiben die Perlen, die hier gefertigt wurden, im Jeanslook. Verziert wurden sie mit Spitzen und Perlkappen.

3. Sogar den Saum kann man noch weiterverwerten. Hier wurden zum Beispiel Armbänder daraus gebastelt. Außer den Säumen wurden Spitzenbänder verwendet.

4. Ganz anders sehen die Armbänder schon wieder aus, wenn man statt der Spitze Strasssteine und Perlen verwendet.

5. Und hier noch eine weitere Möglichkeit, wie man aus alten Jeans Schmuck herstellen kann:

6. Schneidet man den Saum ab und schiebt einen festen Draht hindurch, hat man im Handumdrehen ein weiteres Armband. An die Ösen werden einfach Perlen gehängt und das Band mit Draht bekommt man am einfachsen in Form, wenn man es um eine entsprechend dicke Dose oder Glas wickelt.


Kleidung

7. Aus einer alten Jeans kann man ruckzuck eine Babyhose nähen. Dabei werden die äußeren Nähte der Jeans erhalten, so dass man nur noch die inneren Nähte schließen muss. Ein weiterer Vorteil ist, dass alte Jeans schon oft gewaschen wurden - das bedeutet zum einen, dass der Stoff schön weich ist (selbst bei dickeren Stoffen) und zum anderen, dass Schadstoffe, die vielleicht im Stoff steckten, schon lange herausgewaschen wurden.

8. Trennt man die Beine einer Jeans innen auf und setzt ein keilförmiges Stück Stoff dazwischen, erhält man einen Rock.

9. Aus den Resten kann man sich dann noch ein Paar Flipflops nähen...

10. oder lieber ein Paar Pantoffeln?

11. Wenn nur noch der obere Teil der Jeans vorhanden ist - vielleicht deshalb, weil der Rest schon anderweitig verarbeitet wurde - wird mit einem schönen Stoff noch ein toller Rock daraus.

12. Dass man aus alten Jeans Babyhosen nähen kann, weiß ich schon seit meine Kinder klein waren. Neu ist für mich die Idee, eine richtige Strampelhose daraus zu nähen. Eine Anleitung gibt es hier zwar nicht, aber eigentlich benötigst du nur ein Schnittmuster, dass du auf die Jeansbeine auflegen kannst.

13. Toll finde ich auch diese romantische Vintageschürze:

 

Taschen

14. Ich weiß nicht genau, was dieses Täschchen darstellt. Auf jeden Fall sieht er toll aus und dürfte auch nicht allzuschwer nachzuarbeiten sein. Allerdings gibt es leider keine Anleitung dafür.

15. Zwei Jeans ergeben eine gehäkelte Tasche...

16. Bei dieser Clunch werden nicht nur alte Jeans verarbeitet, sondern auch eine alte Kunststoffflasche. Der fertigen Tasche sieht man das allerdings nicht mehr an.

17. Eine Handytasche der etwas anderen Art findest du hier. Es handelt sich dabei nicht um eine "Transporttasche" sondern die Tasche wird mitsamt dem Handy an den Stecker des Aufladegerätes gehängt. Ob das für den Stecker und die Steckdose gut ist, weiß ich nicht. Die Idee hat aber etwas, finde ich.

18. Aus der Gesäßtasche einer alten Jeans lässt sich noch ein Täschchen oder Geschenkbeutel nähen.

19. Und auch aus den vorderen Taschen werden Geldbeutel.

20. Sehr interessant finde ich diese Tasche, bei der nicht nur eine alte Jeans sondern auch eine Krawatte verarbeitet wurde.

21. Kleine Utensilos kann man so nähen, dass man sie an Türgriffe hängen kann. So eignen sie sich auch gleichzeitig für die Weihnachtszeit, wenn die Kinder gerne mal durchs Schlüsselloch gucken, um zu sehen, was da so alles vorbereitet wird...

22. Praktisch ist auch diese Tasche für Wäscheklammern.

 

Verschiedenes

23. Ein Ringkissen aus alten Jeans genäht ist bei einer Hochzeit vielleicht nicht jedermanns Dingen - aber man könnte ein solches Kissen ja auch zur Präsentation von Ringen verwenden - zum Beispiel bei einem Kunsthandwerkermarkt.

24. Ich muss gestehen, dass ich mir nicht wirklich vorstellen kann, dass dieses Kissen sehr bequem ist. Aber optisch hat es etwas…ganz eindeutig.

25. Ich denke, dieses Froschkissen dürfte da schon ein bisschen bequemer sein...



26. Ein Schnittmuster für ein Babylätzchen benötigt man - und entweder Reste von Jeansstoffen oder eine ausgediente Jeans...

27. Sehr niedlich ist auch diese kleine Schlange, die aus Stoffstreifen geflochten wird.

28. Man nehme ein Stück Jeans, klebe es auf eine Holzplatte, bohre ein Loch in die Mitte und stecke ein Uhrwerk hindurch. Zumindest würde ich das so machen, wenn ich versuchen würde, diese Uhr nachzubasteln.

29. Ich denke, für diesen Weihnachtsbaum wurden "Blüten" in verschiedenen Größen aus Jeansstoff geschnitten und dann übereinandergesetzt.

30. Alte Schuhkartons lassen sich prima mit alten Jeans beziehen. Ihr müsst nur darauf achten, dass es wirklich ein zweiteiliger Karton ist - also dass der Deckel lose ist.

31. Wer hätte das gedacht? Sogar ein Spiel lässt sich aus einer alten Jeans noch herstellen - wie zum Beispiel dieses Tic-Tac-Toe-Spiel.

32. Wer mag, näht einfach Tischsets aus dem alten Jeans. Die Gesäßtaschen dienen dann als Bestecktaschen.

33. Oder man näht mehrere Taschen zusammen und nutzt das Ganze dann als Stifteständer.

34. Wenn man aus einer alten Jeans Blumen näht, machen sich diese gut auf einer anderen Jeans. Ich denke, wer so etwas mag, kann auf diese Art und Weise jede Jeans aufpeppen.

35. Hier findest du eine Anleitung dafür, wie man Blumen nähen kann.

36. Einige Rechtecke aus alten Jeans ausgeschnitten und zusammengenäht, ein paar abgetrennte Gesäßtaschen darauf genäht ergeben ein tolles Utensilo.

37. Es ist auch gar nicht nötig, dass die Taschen ordentlich auf Rechtecke genäht werden, denn so geht es auch:

38. Oder man verzichtet ganz auf den "Trägerstoff" sondern näht statt dessen kleine Aufhänger an und hängt die Täschchen an einen Haken.

39. Wer nicht gerne näht, der kann alte Jeans auch verbasteln - zum Beispiel, in dem man eine Wand- oder Fensterdeko in Herzform herstellt.

40. Und hier gleich noch ein weiterer Vorschlag:

41. Diese Art Dolls wurden mit Kleidung aus alten Jeans versehen.

42. Kreise schneiden und jeweils zwei mit einem Schrägband einfassen, macht? Ja, genau. Einen Topflappen. Besser isolieren dürfte er, wenn noch eine Einlage zwischen die beiden Stofflagen kommt.

43. Oder man näht sich die Topflappen aus den Gesäßtaschen.

44. Auch Schürzen kann man aus alten Jeans machen. Trennt man ein Hosenbein in der Mitte auf und versäubert alles gut, dürfte die Form ungefähr so aussehen:

45. Ein Utensilo der etwas anderen Art erhält man, wenn man die Hosenbeine unten und oberhalb der jeweiligen (neuen) Taschen zusammennäht und dann jeweils ein Loch in den oberen Teil der Tasche schneidet.

46. Hier ist jemand auf die tolle Idee gekommen, ein Steckenpferd aus einem Jeans-Bein zu basteln. Und die Vorlagen dafür gibt es ebenfalls gleich dabei.

47. Eine Jeans = zwei Hosenbeine = zwei Geschenkverpackungen für Flaschen.

48. Nicht nur nützlich, sondern auch schnell gemacht ist dieses Nadelkissen.

49. Hier werden aus den Jeansbeinen kleine Körbchen genäht, die mit einem Kontraststoff gefüttert sind und somit passend zu jedem Raum gestaltet werden können.

50. Die Anleitung für dieses Sitzkissen ist zwar in Englisch, dafür gibt es aber viele Bilder, die genau zeigen, wie es geht.

 



DIY-Fashion: 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.