Direkt zum Inhalt

Cappuccino-Dose im Nostalgie-Look

Gespeichert von Bastelfrau am 9 Juli 2018
Upcycling: Cappuccinodosen

Kaffeedosen bekleben ist ganz eindeutig eine meiner Lieblingsbastelarbeiten. Meist verwende ich dafür einfach die Serviettentechnik - das passt immer und es gibt ja auch wirklich tolle Serviettenmotive. Diesmal habe ich das Ganze allerdings etwas anders gemacht, so dass verschiedene Basteltechniken zum Tragen kamen, nämlich Decoupage UND Serviettentechnik. Gemalt wurde außerdem noch mit Gesso und teilweise wurde auch noch einzelne Flächen mit Distress Ink Stempelkissen eingefärbt.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • Cappuccinodose
  • Serviette mit Nostalgiemotiv
  • Vintagebilder
  • Alte Buchseiten
  • Serviettenkleber
  • Mod Podge
  • Distress Ink Stempelkissen
  • Gesso
  • Druckerpapier

 

Bastelwerkzeuge:

  • PC und Drucker
  • Pinsel
  • Schere
  • Blending Tool

 

Und so wird`s gemacht:

  1. Die Dose gut reinigen und abtrocknen.
  2. Die Buchseiten in kleinere Stücke reißen und mit Mod Podge auf die Dose und den Deckel kleben (den Deckel natürlich von der Dose nehmen).
  3. Die Vintagebilder auf dem Computer abspeichern. Mit einem Bildbearbeitungsprogramm auf die gewünschte Größe bringen und ausdrucken. Die Bilder ausschneiden und ebenfalls auf die Dose und den Dosendeckel kleben.
  4. Wenn alles trocken ist, die Dose mit einer Schicht Gesso bemalen. Trocknen lassen. Sowohl die Buchseiten als auch die Vintagebilder schimmern noch teilweise durch das Gesso durch.
  5. Einzelne Serviettenstücke ausreißen, die unteren beiden Papierschichten entfernen und mit Serviettenkleber auf die Dose kleben. Auch den Deckel nicht vergessen! Trocknen lassen.
  6. Mit dem Blending Tool etwas Farbe von den Distress Ink Stempelkissen aufnehmen und auf den freien Flächen der Dose verteilen. Trocknen lassen, fertig.

 

Cappuccinodose in Decoupage und Serviettentechnik

 

Tipps und Tricks:

  • Statt der Buchseiten kann man auch einfach Zeitungspapier verwenden.
  • Druckt man die Vintagebilder mit dem Tintenstrahldrucker aus, kann es vorkommen, dass die Farbe beim Aufkleben verschmiert. In diesem Fall muss man einfach sehr schnell arbeiten und nicht zu viel Kleber verwenden. Problemloser ist es diesem Fall, wenn man die Bilder auf einem Farblaserdrucker ausdrucken kann.