Direkt zum Inhalt

Bücherfächer

Aus alten Büchern lassen sich günstige, einfache und schnelle Dekorationen herstellen. Diese eignen sich auch super als Hingucker auf Tischen zum Beispiel auf Hochzeiten. Wie man aus einem einfachen Buch einen effektvollen Buchfächer herstellt, zeigen wir dir in unserer heutigen Anleitung.

 

Wer aufmerksam unsere Webseite ließt weiß schon, dass meine Schwester vor kurzem geheiratet hat. Da sie schon immer ein Fable für Bücher und literarische Texte hatte, haben wir uns entschieden diese Leidenschaft auch in die Tischdeko mit einfließen zu lassen.

 

Das brauchst du:
ein altes Buch

 

So wird es gemacht:

Die erste Seite des Buches der Länge nach in die Mitte falten. Am besten faltest du die Seiten nach innen, da du dann eine gerade Kante hast an der du dich Orientieren kannst. Diesen Schritt mit den restlichen Seiten wiederholen.

 

Tipps und Tricks:

  • Wenn du in der Mitte des Buches angekommen bist, kannst du die Richtung wechseln um einen anderen Effekt zu erzielen. 
  • Du kannst die Seiten auch abwechselnd in die eine und die andere Richtung falten für weitere Effekte.
  • Für den Fächereffekt muss man nicht das komplette Buch falten. Einfach in der Mitte des Buches anfangen und nach und nach auf beiden Seiten die gleiche Anzahl an Buchseiten falten. Wenn der Fächer stark genug ist kann man aufhören. Dafür sollte das Buch aber auch genug Seiten haben und nicht zu dünn sein.
  • Je bunter die Seiten des Buches sind, desto dekorativer wird auch das Buch. Aber auch hier sind Hochglanzseiten eher nicht gut geeignet. Zumindest bei unserem Versuchsexemplar ist kein schöner Fächer entstanden.
  • In die Bücherfächer kannst du später zum Beispiel die Gästebuchseiten platzieren. Auch kleine Büchlein oder die Menükarten kannst du dekorativ in die Fächer stecken. 

  • Wir haben auf die Innenseite des Buchdeckels einfach die Kugelschreiber, zum Ausfüllen des Gästebuches platziert. Hier könnte man aber auch die typischen Gewürze wie Pfeffer und Salz, kleine Dekofiguren, Zahnstocher oder andere kleine Gegenstände drauf legen.
  • Die Innenseiten des Buchdeckels lassen sich aber auch schön gestalten. Man kann sie mit verschiedenen Farben anmalen, diese sollten aber nicht zu nass sein. Man kann sie aber auch mit Scrapbooking-Papier bekleben. Zum Gestalten eignet sich auch die Decoupage beziehungsweise die Serviettentechniken. Hierbei sollte man aber zunächst ein Blattpapier damit gestalten und dieses anschließend auf die Innenseite des Buchdeckels kleben. Generell gilt, dass man die Buchdeckel gestalten sollte bevor man mit dem Falten der Innenseiten anfängt, da diese sonst im Weg sind.