Direkt zum Inhalt

Fingerpuppen aus Eierkarton - Hexe

Gespeichert von Bastelfrau am 27 Oktober 2017
Fingerpuppe - Hexe - aus Eierkarton

Natürlich gehören Hexen zu Halloween dazu, aber auch beim Kasperletheater ist die gute Frau nicht weit. Diese Figur ist also nicht nur auf die gruselige Jahreszeit beschränkt, sondern macht sich im gesamten Jahr ganz gut.

 

Das brauchst du:

  • Eierkarton
  • Holzperle mit 2 cm Durchmesser
  • 2 Holzperlen mit ca. 0,6-0,8 cm Durchmesser
  • Acrylfarbe in lila
  • Puppenhaar in zartlila
  • Rest Tonpapier in schwarz
  • Kleine Spinne aus Papier oder anderem Material
  • Dünne Schnur
  • Sehr kleine vertrocknete Zweige (zum Beispiel von einer Zimmerpflanze)
  • Stopfgarn farblich passend zu den Zweigen.
  • Filzstift in schwarz
  • Bastelkleber
  • Zahnstocher
  • Spitze Schere

 

Und so wird's gemacht:

  1. Für den Körper den Eierkarton zurecht schneiden. Es wird eines der spitzen Teile benötigt.
  2. Den Eierkarton mit der lila Acrylfarbe bemalen. Trocknen lassen.
  3. Mit dem Zahnstocher von rechts und links jeweils ein Loch in "Schulterhöhe" bohren.
  4. Von der Schnur etwas abschneiden und durch die beiden Löcher ziehen.
  5. An den beiden Enden jeweils eine Perle aufziehen und mit einem Knoten sichern.
  6. Auf die dicke Holzperle mit dem Filzstift ein Gesicht aufmalen.
  7. Den Kopf mit Bastelkleber auf den Eierkarton kleben. Trocknen lassen.
  8. Vom Puppenhaar etwas abschneiden und auf den Kopf kleben.
  9. Hut, Gürtel und Besen basteln (Bastelanleitung siehe unten).
  10. Den Gürtel um den Hexenkörper und den Hut auf die Haare kleben. Trocknen lassen.
  11. Den Besen unten am Eierkarton und oben am Hexenhut festkleben. Trocknen lassen.
  12. Die Schnur mit der Perle um den Stiel legen und am Körper festkleben. Trocknen lassen.
  13. Die Haare etwas stutzen. Ich hatte noch eine Spinne aus Tonkarton von der letzten Bastelei übrig und habe sie in die Hexenhaare geklebt. Wobei der Kleber fast nicht notwendig war, da sie sich schon ganz von alleine in den Haaren verhakt hat.

 

Bastelanleitung Hexenhut

  1. Einen Viertelkreis in der gewünschten Größe aus schwarzem Tonpapier ausschneiden, zur Tüte drehen und zusammenkleben.
  2. Für die Krempe einen Kreis ausschneiden. Aus dem Inneren einen weiteren Kreis schneiden.
  3. Den Viertelkreis auf die Krempe kleben.
  4. Fertig ist der Hexenhut.
  5. Wer sich die Arbeit erleichtern möchte, gibt bei der Tüte einen kleinen Streifen für den Kleberand dazu und schneidet den unteren Rand zackenförmig ein, damit man auch hier einen Kleberand erhält.

 

Bastelanleitung Hexengürtel

  1. Einen schmalen Streifen Papier zurecht schneiden, der um den Körper der Hexe passt. 
  2. Ein kleines Quadrat ausschneiden. Aus der Mitte ein kleineres Quadrat ausschneiden. So erhält man die Gürtelschnalle.
  3. Die Gürtelschnalle auf den Gürtel kleben.

 

Bastelanleitung Hexenbesen

  • Für den Besen habe ich alte, vertrocknete Pflanzenteile verwendet. 
  • Ästlein mit sehr feinen vertrockneten Zweiglein zum Bündel zusammenlegen. 
  • Ein etwas dickeres Zweiglein als Stiel abschneiden.
  • Den Stiel mit reichlich Bastelkleber bestreichen und in das Bündel stecken. Vermutlich wird auch bei dir in diesem Stadium der Kleber überall herausquillen. Wenn nicht, hast du zu wenig Kleber verwendet.
  • Stopfgarn oder anderes Garn um den oberen Teil des Bündels wickeln, während der Kleber noch nass ist. Trocknen lassen.
  • Den Besenstiel in der gewünschten Länge abschneiden. Fertig.